8. Spieltag (23.04.2022) (Nachholspiele)

BSG 2000 Passau 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  1

5 : 3  (3341 : 3333)

Ein echtes Spitzenspiel! Ein neuer Mannschaftsrekord reichte nicht, weil lächerliche 8 Kegel fehlten!
Markus Kandlbinder machte mit 549 Holz einen guten Kampf in einem ausgeglichen Duell. Allerdings nutzte der Gegner zwei mittelmäßige Bahnen von Markus, um sich den nötigen Vorsprung zu erspielen, um am Ende 10 Holz vorne zu sein.
Zeljko Begic mußte gegen den stärksten Passauer antreten und lieferte diesem ein hochklassiges Duell. Nach einem 0:2 zur Halbzeit war der Rückstand allerdings zu groß, um noch nach Kegeln heran zu kommen. Zeljko konnte aber auf den beiden gewonnenen Schlußsätzen immerhin noch 23 Holz aufholen. Endstand 584:561 für den Passauer Spieler.
Damit hatte man beide Startpunkte trotz eigener toller Ergebnisse verloren und mußte einen 33 Holz Rückstand hinterher laufen.
Und auch in der Mittelpaarung schenkten sich die Spieler nichts. In einem spannenden Vergleich setzte sich Robert Ritzer nach 2:2 Sätzen aufgrund seinem besseren Abräumspiel mit 563:550 durch. Der ersehnte erste Mannschaftspunkt war damit eingefahren. Auf der anderen Seite kam es zur gleichen Zeit zu einem wahren Krimi zwischen Jan Maier und seinen Widersacher. Nach 3 Sätzen war Jan 2:1 in Führung, hinkte nach Kegeln aber 21 Holz hinterher. Der letzte Satz mußte damit unbedingt gewonnen werden und Jan zeigte Nervenstärke. Mit 144:137 gewann er den entscheidenden letzten Satz und setzte sich trotz 14 Holz weniger mit 3:1 Sätzen durch. Endstand in diesem Duell 553:539 für den Gegner, aber Punkt für Jan!
Nach 4 Duellen hieß es 2:2 nach MP. Man lief allerdings weiterhin 34 Holz hinterher.
Matthias Gruber traf auf einen Gegenspieler auf Augenhöhe und dieses Duell blieb bis zum Schluß spannend. Durch einen schwachen 2. Satz handelte sich Matthias einen 21 Holz Rückstand ein bei 2 Verlustsätzen. Auf der 3. Bahn holte Matthias dann 20 Holz auf und es ging in den letzten Durchgang mit nur noch 1 Holz Rückstand. Diese letzte verbissen umkämpfte Bahn ging dann leider um 4 Holz verloren und damit holte sich der Spieler der Hausherren diesen wichtigen Punkt mit 535:530.
Einen herausragenden Kampf machte zeitgleich Jochen Resch der unsere größte "Waffe" auf den Passauer Bahnen ist. Schon wie vor einigen Wochen bei den "Westlern" spielte er mit 591 Holz das Topergebnis des Tages und hatte am Ende 31 Kegel Vorsprung vor einem überraschend starken Widersacher (560).

Es fehlten ärgerliche 8 Holz zum Unentschieden bzw ein "Neuner" zum Sieg!
Eine riesige Mannschaftsleistung mit Mannschaftsrekord von 3333 Holz wurde leider nicht belohnt.
Trotzdem darf das Team nach dieser Chaos-Corona-Saison auf den 3. Tabellenplatz stolz sein. Man hat gezeigt, daß man mit allen Teams in dieser Liga auf Augenhöhe spielt!
Die Saison ist damit für Herren 1 beendet. Die anderen Mannschaften haben noch diverse Nachholspiele. Diese haben aber keinen Einfluß mehr auf unseren 3. Tabellenplatz!

Download
08. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 23.04.22 - Bezirksliga Donau
H1_23.04.22_A_BSG 2000 Passau 1_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 537.9 KB

BSG 2000 Passau 2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  2

4 : 2  (2065 : 2053)

Zeitgleich mit dem großen Derby der 1. Mannschaften fand auf den anderen 4 Bahnen in der Passauer Kegelhalle das kleine Derby der 2. Mannschaften von BSG und Thyrnau/Hundsdorf statt. Unsere "Zweite" kämpft immer noch um die Chance den Abstiegsplatz zu verlassen. Man braucht noch 2 Punkte aus den letzten 2 Spielen um dies zu schaffen.
Zwei gute und zwei schwache Bahnen reichten Otto Wallner nicht für den Punktgewinn. Der Gegenspieler hatte am Ende bei 2:2 Sätzen mit 543:501 deutlich die Nase vorn.
Co-Starter Valentin Kandlbinder, der in dieser Saison nur sporadisch zum Einsatz kam, spielte einen ausgezeichneten Kampf und ließ einen sehr erfahrenen Gegenspieler keine Chance. Mit 544:513 gewann Valentin bei 3:1 Sätzen den ersten Punkt für unser Team, und der Kampf blieb bei 11 Holz Rückstand spannend.
Im schwächsten Duell in diesem Kampf konnte der Spieler aus Passau gegen Franz Kreilinger bei 3:1 Sätzen und 496:484 die Oberhand behalten.
Das war sehr schade, weil zur gleichen Zeit Thomas Berger erneut eine sehr gute Leistung ablieferte und mit 524:513 und 3:1 Sätzen den 2. Punkt holte. Thomas hat in dieser Saison große Fortschritte gemacht und eine tolle Rückrunde gespielt.
12 Holz zuwenig hatte man in der Endabrechnung und der Sieg ging an die Hausherren. Ein guter Kampf mit einem starken Ergebnis blieb unbelohnt!
Als einzige Mannschaft hat unsere "Zweite" noch einen Kampf in dieser Saison. Im letzten Spiel - momentan terminiert auf den 14. Mai - empfängt man auf heimische Bahnen den SV Huldsessen 1.
Da Tabellennachbar BW Alkofen nur 1 Punkt Vorsprung besitzt und die Saison bereits beendet hat,
könnte unsere "Zweite" bei einen Sieg gegen Huldsessen den Abstiegsrang doch noch verlassen.
Strengt euch an !!!

Download
08. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 23.04.22 - Kreisliga Süd
H2_23.04.22_A_BSG 2000 Passau 2_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 512.2 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  3   -   DSK Deggendorf 1

0 : 6  (1886 : 2001)

Gegen den Tabellenführer aus Deggendorf war unsere "Not-Vier" völlig ohne Chance.
Am knappsten war noch Gerhard Schlapps beim 445:448 dran an seinem Gegenspieler. Die anderen 3 Duelle gingen deutlich verloren und man kassierte eine 0:6 Schlappe!
Marco Marleaux 467:494, Michael Schlapps 477:515 und Fritz Bauer mit 497:544 waren chancenlos!
Die Saison ist für Herren 3 damit beendet. Nur 4 Mannschaften blieben in dieser Corona-Saison in der Kreisklasse Süd übrig und man erreichte den 3. Tabellenrang.

Download
08. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 23.04.22 - Kreisklasse Süd
H3_23.04.22_H_DSK Deggendorf 1_Tabelle.p
Adobe Acrobat Dokument 488.1 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  4   -   DSK Deggendorf G1

5 : 1  (1903 : 1736)

Das Highlight des Tages lieferte unsere "Vierte", die durch einen Patzer von der Konkurrenz aus Passau bei eigenem Heimsieg die Meisterschaft erringen konnte! Herzlichen Glückwunsch !
Wolfgang Maier gewann sicher seinen Punkt mit 3:1 bei 482:451. Unser 2. Starter Thomas Berger überrollte seine überforderte Gegnerin mit 507:405 bei makellosen 4:0 Sätzen!
Bei 133 Holz Vorsprung war bereits vor den Schlußpaarungen der Kampf so gut wie entschieden.
Da machte es auch nichts aus, daß Werner Schabus nicht seinen besten Tag erwischte. Er zog mit 469:487 bei 2:2 Sätzen den Kürzeren.
Michael Breineder reichten magere 445 Holz zum deutlichen Gewinn, da seine beiden Gegner - der erste wurde nach 90 Wurf ausgewechselt - zusammen nur auf 393 Holz kamen.
Ein leichter 5:1 Sieg war damit perfekt!
Die "Vierte" spielte eine tolle Saison und krönt sich nach diesem letzten Kampf zum Meister in der Kreisklasse A.
Die Saison ist damit für Herren 4 beendet.

Download
08. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 23.04.22 - Kreisklasse A Süd
H4_23.04.22_H_DSK Deggendorf G1_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 509.1 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G2   -   Edscha Hengersberg G1

6 : 0  (1956 : 1842)

Unsere Damen standen bereits vor diesem letzten Kampf als Meister fest! Gegen Edscha Hengersberg G1 wollte man mit einem weiteren Sieg die erfolgreiche Saison abrunden.
Claudia Wallner hatte keine Probleme mit ihrem Gegner. 4:0 Sätze und 506:454 ... eine klare Angelegenheit für Claudia, die eine richtig gute Saison spielte.
Auch bei Monika Schadenfroh war das Duell schnell erledigt. Bereits nach 3 Sätzen war der Punkt eingefahren, die letzte Bahn ging verloren. 475:452 Für Monika.
Iris Maier hatte sich die "härteste Nuss" ausgesucht. Nach guter erster Bahn, war sie plötzlich vor dem letzten Durchgang 1:2 im Rückstand. Nach einer Zitterpartie im letzten Satz konnte Iris im Abräumen ihren Gegner doch noch überspielen! 2:2 und 504:498 ... Glück gehabt!
Nach 3 gewonnen Punkten ließ sich auch Anna Bieringer nicht lumpen und holte auch den letzten Punkt noch für ihr Team. Beim 471:438 hatte sie es aber auch etwas leichter als ihre Mitstreiterin auf der anderen Seite.
Das Team beendet die Saison mit einem makellosen 6:0 Erfolg. Man holte 9 Siege. Nur ein Kampf ging verloren. Eine tolle Saison ging damit erfolgreich mit der Meisterschaft zu Ende! Glückwunsch!

Download
08. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 23.04.22 - Kreisklasse B Süd
G2_23.04.22_H_Edscha Hengersberg G1_Tabe
Adobe Acrobat Dokument 509.6 KB

10. Spieltag (09.04.2022) (Nachholspiel)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  1   -   SKC Eggenfelden 1

6 : 2  (3234 : 3143)

Sehr guter Auftritt im letzten Heimspiel der Saison!
Einen verbissenen Kampf lieferte sich Matthias Gruber mit einem ausgezeichneten Gegenspieler, der erst auf der letzten Bahn entschieden wurde. Starke 541 Holz reichten leider nicht zum Punktgewinn, weil der Eggenfeldener Spieler (560) den längeren Atem auf der Schlußbahn hatte.
Ein sehenswertes Abräumspiel bescherte Zeljko Begic den späteren Punktgewinn. Schlechte Anschübe "reparierte" Zeljko mit dem 2. Schub und räumte so einige schwere Bilder ab. Damit konnte er den keineswegs schlecht spielenden Rivalen auf 3 Bahnen überflügeln und gewann souverän mit 548:518 Holz.
Zwischenstand: 1:1 bei 11 Holz Führung für unser Team!
Markus Kandlbinder machte sich das Leben selber schwer. Der linke "Bohrer" schien magnetisch für seine Spielkugeln zu sein. Nach gewonnener 1. Bahn kam es auf der zweiten zu einem Unentschieden und dieser halbe Satzgewinn sollte noch wichtig werden. Bahn 3 ging haushoch mit 116:150 verloren. Durch einen Fehlschub am Ende von Bahn 4 kam sein Rivale (531) nicht mehr ins "volle Haus" und so gewann Markus (508) trotz 23 Kegel weniger völlig überraschend mit 2,5:1,5 noch seinen MP.
Auf der anderen Seite erwischte Jan Maier die leichtere Aufgabe. Sein Gegner kam mit den Bahnen nicht gut zurecht und baute mit jedem Satz immer weiter ab. Jan Maier nutzte das zu einem überlegenen 4:0 Satzgewinn. Beim 532:475 konnte Jan zudem noch stolze 57 Holz erobern, was die Arbeit für unsere Schlußspieler leichter machen sollte.
Zwischenstand: 3:1 bei einer Führung von 45 Holz!
Nach seiner Verletzungspause spielte Jochen Resch einen sehr guten Kampf gegen einen hochmotivierten Rivalen aus Eggenfelden. Das spannende und sehenswerte Duell endete nach 2:2 Sätzen knapp mit 551:559 für den Gästespieler.
Zum Kampf der Kapitäne kam es auf der anderen Seite. Bis zur Halbzeit nach 2 Bahnen war das Duell noch ausgeglichen. Robert Ritzer nutzte dann große Schwächen seines Gegners im Spiel in die Vollen auf den beiden Schlußsätzen gnadenlos aus und konnte seinen Widersacher noch deutlich in die Schranken weisen. Mit 3:1 Sätzen und ausgezeichneten 554:500 ging dieser letzte Punkt an unser Team und ein verdienter 6:2 Sieg gegen Eggenfelden stand damit fest.
Diese tolle Mannschaftsleistung beschert unserer "Ersten" beim Saisonfinale in 14 Tagen ein echtes "Endspiel" um Platz 2 bei der BSG 2000 Passau 1. Die Passauer sind auf ihren Heimbahnen noch ungeschlagen, deshalb dürfte es für unser Team sehr schwer werden dort zu bestehen! Ein Blick auf die Heimschnitte der Passauer Spieler könnte nützlich sein um die richtige Aufstellung zu finden ;-)

Download
10. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 09.04.22 - Bezirksliga Donau
H1_09.04.22_H_SKC Eggenfelden 1_Tabellle
Adobe Acrobat Dokument 536.5 KB

SKC Eggenfelden 2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 4

3 : 3  (1829 : 1866)

Da gestern der Sportwinner in Eggenfelden offenbar nicht funktionierte und auch der Spielbericht momentan nicht verfügbar ist, kann ich nur grob über dieses Spiel berichten.

Der Kampf endete 3:3 unentschieden. Den einzigen Punkt holte Thomas Berger mit ausgezeichneten 524 Holz. Die anderen 3 Duelle gingen verloren. Die 524 Holz reichten aber aus, um im Gesamtergebnis besser zu sein, als Eggenfelden, und so holte man die 2 Punkte für das höhere Gesamtergebnis. Somit endete der Kampf mit 3:3 unentschieden.

Der Punktverlust hat zur Folge, dass man im Kampf um die Meisterschaft jetzt rechnerisch hinter dem Rivalen aus Passau zurückfallen könnte, falls dieser ihre zwei ausstehenden Kämpfe gewinnen.

Im letzten Kampf dieser Saison hat man in 14 Tagen die DSK Deggendorf G1 zu Gast. Ein Sieg ist Pflicht!

Edit 11.04.2022

 Wolfgang Maier 458 - Rudi Bauer 450 - Michael Breineder 434

Download
09. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 09.04.22 - Kreisklasse A Süd
H4_09.04.22_A_SKC Eggenfelden 2_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 506.4 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf G1

4 : 2  (1932 : 1895)

Glückwunsch zur Meisterschaft !!!
Derbystimmung im Kegelstüberl ... unsere Damen G2 gegen unsere "Gemischte" G1
Claudia Wallner vs Gerhard Schlapps
Gerhard konnte das Duell mit Claudia bis zur Halbzeit völlig offen halten. Danach machte Claudia aber "Ernst" und gewann noch deutlich mit 3:1 Sätzen und 512:464 Holz diesen Vergleich. Erster Punkt für die Damen!
Monika Schadenfroh vs Brigitte Schlapps
Dieses Duell entscheidete Brigitte bereits nach 3 Sätzen die sie alle knapp gewinnen konnte. Den letzten Satz konnte sich Monika ehrenhalber sichern und immerhin noch 12 Holz aufholen. Endstand 1:3 und 431:439 für Brigitte und Punkt für die "Gemischte".
Mit 40 Holz Vorsprung für die Damenmannschaft ging es in die Schlußpaarungen.
Anna Bieringer vs Michael Schlapps
Michael Schlapps, der sich im Laufe der Saison laufend gesteigert hat, ging sehr ehrgeizig in dieses Duell. Mit ausgezeichneten 492 Holz kam er das erste mal der 500er Grenze sehr nahe. 2-3 Fehlschübe weniger und der 500er wär sicher gefallen.
Anna Bieringer (452) hatte es von Beginn an schwer und mußte einen Rückstand nachlaufen. Sie kämpfte aber toll und konnte zumindest nach Sätzen zum 2:2 ausgleichen. Das Duell gewann aber Michael Schlapps verdient mit 40 Holz Vorsprung.
Iris Maier vs Fritz Bauer
In diesem Duell wurde der Kampf für die Damenmannschaft und damit die Meisterschaft entschieden. Die Iris spielte von Anfang an hoch konzentriert und ließ dem Fritz Bauer keine Chance. Schon nach 3 Sätzen war dieser Zweikampf entschieden. Mit tollen 537 Holz sicherte sich Iris mit 37 Holz Vorsprung vor Fritz Bauer, der auf gute 500 Holz kam und immerhin den letzten Satz gewinnen konnte, den letzten Mannschaftspunkt.
Damit sicherte sich unsere Damenmannschaft vorzeitig vor dem letzten Kampf die Meisterschaft und kann vom zweitplazierten Team DJK Passau West G1 nicht mehr eingeholt werden. Der Kampf in 2 Wochen gegen Edscha Hengersberg G1 hat nur noch statistischen Wert.
Für unsere "Gemischte" ist die Saison beendet. Leider sprang nur der 6. und damit letzte Tabellenplatz heraus. Das neuformierte Team hat aber nicht enttäuscht. Immerhin konnte man 2 Siege und ein Unentschieden erringen.

Download
17. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 09.04.22 - Kreisklasse B Süd
G2_09.04.22_H_SpG Thyrnau-Hundsdorf G1_T
Adobe Acrobat Dokument 511.8 KB

10. Spieltag (03.04.2022) (Nachholspiel)

DjK Passau West G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1

4 : 2  (1955 : 1939)

Eine knappe Niederlage beim Tabellenzweiten Passau West G1
Viel zu viele Fehler leistete sich Michael Schlapps (436) beim Abräumspiel und so kam sein Gegner (507) zu einem leichten und deutlichen Punktgewinn.

Einen überzeugenden Auswärtsauftritt legte Iris Maier auf die Passauer Bahnen. Mit 4 ausgeglichenen Sätzen gewinnt sie klar gegen ihren Gegner mit starken 518:460 ihren Punkt.
Mit 13 Holz Rückstand ging es in die Schlußpaarungen. Fritz Bauer traf auf einen Gegner, der in bester Wurflaune war. Dieser Punkt ging trotz guter Leistung von Fritz mit 537:500 an den Passauer Rivalen.
Eine gute Leistung sah man am Sonntag auch von Brigitte Schlapps die ihren Gegner bei 2:2 Sätzen mit 485:451 niederringen konnte.
Am Ende fehlten leider 17 Holz auf die Sensation bei den "Westlern", die mit zwei "Bezirksligaerprobten" Spielern angetreten waren. Trotzdem war es eine starke Leistung unserer "Gemischten" gestern in Passau!
Nächsten Samstag kommt es im letzten Saisonspiel zum Derby gegen unsere eigene Damenmannschaft. Start 14:30 Uhr!

 

Download
10. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 04.04.22 - Kreisklasse B Süd
G1_03.04.22_A_DJK Passau West G1_Tabelle
Adobe Acrobat Dokument 333.2 KB

18. Spieltag (26.03.2022)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  4   -   SKC Eggenfelden 2

6 : 0  (1974 : 1730)

Eindeutige Angelegenheit gegen schwache Gäste!
Wolfgang Maier hatte auf allen vier Bahnen seinen Gegner fest im Griff. Mit 495:439 holte er sich souverän seinen Punkt.
Unser zweiter Starter Friedrich Bauer hatte gegen einen völlig indisponierten Gegenspieler leichtes Spiel. 460:393 bedeutete Punkt Nr. 2 für unser Team und ein gewaltiger Vorsprung von 123 Holz für die Schlußpaarungen.
In diesem Takt ging es auch weiter. Rudi Bauer mußte nur einen Satz abgeben und gewann ganz sicher mit 502:468 sein Duell.
Sehr erfreulich auch das Ergebnis von Thomas Berger, der in der Rückrunde immer stärker wird. Auch er mußte nur eine Bahn abgeben und gewann sehr deutlich mit 517:430 auch den letzten Punkt in diesem einseitigen Kampf.
Mit einem 6:0 Kantersieg verteidigt unsere "Vierte" die Tabellenführung. Weiter geht es laut Sportwinner leider erst am 23.04.22. Dann lautet der Gegner im letzten Heimspiel der Saison DSK Deggendorf G1.

 

Download
18. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 26.03.22 - Kreisklasse A Süd
H4_26.03.22_H_SKC Eggenfelden 2_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 338.1 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1   -   Edscha Hengersberg G1

5 : 1  (1819 : 1788)

 Im Kellerduell gegen Edscha Hengersberg G1 hatte unsere Gemischte die Chance mit einem Sieg an den Gästen vorbeizuziehen.
Keine großen Anstrengungen waren für Brigitte Schlapps nötig, um sich ihren Punkt zu sichern. Zu schwach spielte ihre Gegnerin. Mit 451:395 klarer Punkt für unser Team.
Bei Gerhard Schlapps lief es genau anders herum. Gerhard stand vor allem beim Abräumspiel völlig neben sich und hatte folglich beim 402:475 keine Chance!
Bei nur 17 Holz Vorsprung war die Schlußpaarung gefordert, den Kampf nach Hause zu bringen!
Die Leistungen von Michael Schlapps stabilisieren sich im Laufe der Rückrunde immer mehr. Er schaffte es einen 0:2 Rückstand noch auszugleichen und nach erzielten Kegeln den Vergleich mit seinem Gegner sogar noch zu gewinnen. Endstand 488:463 ... gut gekämpft!
Bei Iris Maier läuft es momentan etwas zäh. Trotzdem gewann sie mit 478:455 relativ sicher ihr Duell mit ihrem Gegner. Der 2. Saisonsieg war damit für unsere "Gemischte" geschafft. Die rote Laterne wurde an die Gäste weitergegeben.
Der nächste Kampf findet am Sonntag den 03.04. in Passau statt. Gegen DJK Passau West G1 ist man allerdings wahrscheinlich nur krasser Außenseiter.

 

Download
18. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 26.03.22 - Kreisklasse B Süd
G1_26.03.22_H_Edscha Hengersberg G1_Tabe
Adobe Acrobat Dokument 337.4 KB

17. Spieltag (19.03.2022)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  1   -   BSG 2000 Passau 1

6 : 2  (3093 : 3031)

Für ein Spitzenspiel Dritter gegen Zweiter spielten beide Mannschaften überraschend auf einem eher bescheidenen Niveau.
Zeljko Begic konnte eine 2:1 Führung wegen eines ausgezeichneten Schlußsatzes seines Rivalen nicht ins Ziel retten. Am Ende gewann der Spieler aus Passau mit 528:537 diesen Zweikampf.
Jan Maier legte in den ersten beiden Durchgängen den Grundstein für seinen späteren Punktgewinn. Er mußte in den beiden Schlußbahnen allerdings hart gegen den Druck seines Rivalen ankämpfen. Endstand 525:516 bei 2:2 Satzpunkten für Jan.
Nach der Startpaarung lautete das Zwischenresultat 1:1 Spielerpunkte und 1053:1053 Unentschieden ... also wieder alles auf Anfang für die Mittelpaarung!
Reinhard Reif präsentierte sich im zweiten Kampf nach langer Verletzungspause mit aufsteigender Form. Vor allem auf den ersten beiden Bahnen konnte er mit guten Ergebnissen überzeugen und er erspielte sich einen satten Vorsprung. Sein immer weiter abbauender Gegenspieler, der auf den letzten beiden Bahnen große Probleme im Abräumspiel bekam, nutzte Reinhard dann zum klaren 514:459 Sieg.
Robert Ritzer (522) quälte sie auf allen 4 Bahnen, aber so richtig einen guten Lauf bekam er nicht wirklich. Er profitierte allerdings ebenfalls von der Vielzahl der Fehlwürfe seines Gegenspielers (493) im Abräumspiel. Mit 3:1 ging auch dieser MP an unser Team.
Ein Vorsprung von 84 Holz wurde von unseren Mittelspielern erzielt und trotzdem hatte man als Zuschauer das Gefühl, dass man den entgültigen KO für das Team aus Passau verpasst hatte. Hier wäre noch mehr möglich gewesen und da der Gast in der Schlußpaarung gut besetzt war, blieb weiter Spannung im Kampf.
Und die beiden Schlußspieler aus Passau legten gleich mächtig los. Schon nach der ersten Bahn schmolz der Vorsprung auf 37 Holz zusammen. Während Markus Kandlbinder, der gegen den stärksten Gegenspieler der Gastmannschaft spielen musste, auch im 2. Satz weitere 11 Holz verlor, nutzte Matthias Gruber einen Blackout beim Gegner beim Abräumen zur Aufholjagd. Den dritten Durchgang gewannen dann unsere beiden Spieler deutlich und der Vorsprung vor der letzten Bahn stieg wieder auf beruhigende 87 Holz. Zwar gingen auf der Schlußbahn bei Markus Kandlbinder, der einen ziemlich gebrauchten Tag erwischte, weitere 29 Holz verloren, aber Matthias Gruber hatte seinen Gegner bis zum Schluß fest im Griff. Endstand bei Markus 1:3 bei 486:549 und bei Matthias der einen überzeugenden Auftritt als Ersatz für den verletzten Jochen Resch hinlegte, 3:1 und 518:477.
Der 6:2 Sieg unserer Mannschaft war damit perfekt. Der Sieg wurde rein beim Abräumen erspielt. 35 Fehlwürfe auf unserer Seite standen 74 Fehlwürfe auf Passauer Seite zu Buche.
Am 9. April geht es für unser Team weiter. Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt man dann den SKC Eggenfelden 1.

 

Download
17. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 19.03.22 - Bezirksliga
H1_19.03.22_H_BSG 2000 Passau 1_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 352.8 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  2   -   BSG 2000 Passau 2

4 : 2  (2029 : 2017)

 Im Vorkampf der "Ersten" mußte unsere "Zweite" ebenfalls gegen BSG Passau 2 antreten. Da man mit dem Rücken zur Wand steht, mußte man diesen Kampf unbedingt gewinnen.
Eine gute Leistung zeigte Ersatzmann Andreas Hartl. Zur Halbzeit führte er mit 2:0 Sätzen. Sein stark aufkommender Gegner auf den beiden Schlußbahnen konnte aber das Duell dann am Ende doch noch klar zu seinen Gunsten drehen. Endstand 504:533 ... verdienter Punkt für die Gäste.
Auch Otto Wallner lieferte erneut ein gutes Ergebnis ab. Mit 513:511 hatte Otto 2 Kegel mehr auf dem Konto, der Punkt ging trotzdem mit 1,5:2,5 an den Passauer Kegler ... Pech!
Somit bekamen unsere Schlußspieler bei einem Rückstand von 27 Holz eine schwere Aufgabe. Beide Punkte mußten her.
Franz Kreilinger lief nach 2 Bahnen einen 0,5:1,5 Rückstand hinterher. Auf den letzten beiden Durchgängen spielte er dann sehr entschlossen und konnte seinen Rivalen noch deutlich überspielen. Eine gute kämpferische Leistung von Franz ... 2,5:1,5 gewonnen und bei 511:479 wertvolle 32 Holz erspielt!
Auch Johann Maderer zeigte sich stark verbessert und er erkämpfte sich bei wechselnden Führungen den notwendigen 2. Mannschaftspunkt. Dieses Duell endete bei 2:2 Sätzen knapp mit 501:494 für Johann. Unsere beiden Schlußspieler drehten damit erfolgreich das Spiel und unsere "Zweite" holte sich tatsächlich noch den Sieg!
Man steht momentan zwar immer noch auf dem Abstiegsrang, hat aber nun wieder aus eigener Kraft die Chance den Klassenerhalt zu schaffen.
Laut Sportwinner geht es für das Team am 23.04. weiter. Der Gegner heißt dann erneut BSG 2000 Passau 2 ... diesmal in Passau! Ob das letzte Saisonspiel - ein Heimspiel gegen SV Huldsessen vom 14.05. eventuell auf 09.04. vorverlegt wird, ist noch nicht klar.

Download
17. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 19.03.22 - Kreisliga Süd
H2_19.03.22_H_BSG 2000 Passau 2_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 339.3 KB

DSK Deggendorf 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 3

5 : 1  (2059 : 1992)

Eine gute Auswärtsvorstellung unserer "Dritten" beim Tabellenführer wurde leider nicht belohnt!
Stark verbessert gegenüber letzter Woche zeigte sich Marco Marleaux. Der Punkt blieb aber trotzdem mit 3:1 und 511:477 klar beim Gastgeber.
Leichter hatte es Werner Schabus der den deutlich schwächeren Gegenspieler erwischte. Werner gab nur einen Satz ab und gewann sicher mit 481:457 seinen Punkt.
Mit nur 10 Kegel Rückstand ging es in die Schlußpaarungen.
Hier spielten Michael Breineder mit 504 und Thomas Berger mit tollen 530 Holz jeweils persönliche Bestleistung. Leider hatten beide das Pech auf die stärksten Spieler des Tabellenführers zu treffen und es war gegen diese nichts zu holen. Thomas unterlag bei 2:2 Sätzen mit 530:557 und Michael bei 1:3 Sätzen mit 504:534.
Unsere "Dritte" lieferte mit 1992 eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung ab, aber der Tabellenführer war mit 2059 Holz einfach zu stark!
Am 23.04. hat man im Heimspiel, daß zugleich das letzte Saisonspiel für das Team ist, die Gelegenheit Revanche gegen den heutigen Gegner zu nehmen. Man ist aber trotz des Heimvorteil nur Außenseiter gegen den seit heute feststehenden Meister aus Deggendorf!

Download
17. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 19.03.22 - Kreisklasse Süd
H3_19.03.22_A_DSK Deggendorf 1_Tabelle.p
Adobe Acrobat Dokument 330.0 KB

DSK Deggendorf G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 4

1 : 5  (1868 : 1997)

Unsere "Vierte" spielte im Vorkampf unserer "Dritten" gegen die Gemischte von DSK Deggendorf.
Gerhard Schlapps zeigte eine gute Leistung die bei 2:2 Sätzen auch mit dem Mannschaftspunkt belohnt wurde. Gerhard gewann mit 489:456 klar sein Duell!
Auch Wolfgang Maier ließ nichts anbrennen. Er dominierte deutlich mit makellosen 4:0 Sätzen und gewann mit 483:440 Holz seinen Zweikampf.
76 Holz Vorsprung gaben unsere Startspieler den "Bauer's" mit auf die Bahnen.
Auch Rudi Bauer gab sich hier keine Blöße. Er verlor zwar knapp den ersten Satz, danach folgten aber 3 sichere Gewinnsätze. Mit ausgezeichneten 517:480 Holz holte sich Rudi verdient den 3. MP.
Fritz Bauer gewann den ersten Satz deutlich mit 137:116. Satz 2 und 4 ging knapp verloren und Satz 3 endete Unentschieden. Der Punkt ging mit 2,5:1,5 an das Team von Deggendorf, obwohl der Fritz nach Kegel mit 508:492 klar gewonnen hätte. Das nennt man Pech! Trotzdem 508 Holz sind ein gutes Auswärtsergebnis für den Fritz.
Mit 1997 Holz spielte das Team ein tolles Ergebnis und gewann diesen Kampf sicher mit 5:1. Team 4 ist damit momentan 3. in der Tabelle, mischt aber weiterhin im Kampf um die Meisterschaft kräftig mit!
Nächster Gegner ist nächsten Samstag zuhause der aktuelle Tabellenführer SKC Eggenfelden 2. Das könnte ein spannendes Spiel werden!

Download
17. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 19.03.22 - Kreisklasse A Süd
H4_19.03.22_A_DSK Deggendorf G1_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 335.0 KB

16. Spieltag (12.03.2022)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  1   -   SKC Stephansposching 2

6 : 2  (3136 : 3016)

Ein überraschend "leichter" Sieg gegen schwache Gäste aus Stephansposching. Der Kampf war praktisch nach der Mittelpaarung so gut wie entschieden.
Nach fast 5 Monatiger Pause wegen gesundheitlicher Probleme kehrte Reinhard Reif in das Team zurück. Verständlicher Weise hatte er Probleme in den Kampf rein zu kommen. Erst im letzten Satz kam Reinhard besser zurecht und er erkämpfte sich tatsächlich unter "großzügiger" Mithilfe seines Rivalen den Mannschaftspunkt ... Enstand 2:2 und 469:454 für Reinhard!
Zeljko Begic versprach vor dem Kampf, daß er heute den Start nicht wieder "verschlafen" wird und ging hochmotiviert in sein Duell. Und Zeljko hielt sein Versprechen und zeigte eine großartige Vorstellung auf allen 4 Bahnen. Zur Halbzeit lag er sogar 0:2 in Rückstand. Das beeindruckte Zeljko aber überhaupt nicht, und er überrollte sehenswert seinen nachlassenden Gegenspieler auf den beiden Schlußbahnen. Mit 573:492 ging auch der zweite Startpunkt eindrucksvoll an unser Team!
Angesichts einen satten Vorsprungs von 96 Holz konnten unsere nächsten beiden Spieler enspannt in ihre Duelle gehen.
Markus Kandlbinder zeigte wieder einen sehr guten Kampf und gab nur den zweiten Satz ab. Ansonsten hatte er seinen Rivalen deutlich in Griff und holte verdient mit 544:500 den nächsten Punkt für sein Team.
Einen starken ersten Satz mit 39 Holz Vorsprung brachte Jan Maier keine Sicherheit. Er haderte auf den nächsten beiden Bahnen mit seinem Spiel und war plötzlich mit 1:2 in Rückstand. Im letzten Durchgang fand Jan dann doch wieder seine Linie und auch der 4. Punkt ging mit 515:482 an das Team.
Mit 173 Holz Vorsprung war der Kampf vor den Schlußspielern praktisch bereits entschieden.
Gegen einen guten Gegner mußte Jochen Resch nach 94 Wurf wegen Schmerzen im Oberschenkel passen und wurde gegen Matthias Gruber ausgetauscht. Dieser Punkt ging mit 1:3 Sätzen und 520:535 an die Gäste.
Auch Robert Ritzer klagte im letzten Satz über Schmerzen und beendete sein Duell mit dem besten Poschinger Spieler mit angezogener Handbremse. Auch dieser Punkt ging mit 1:3 und 515:553 verloren.
Diese beiden Verlustpunkte hatten aber nur noch statistischen Wert und änderten nichts am verdienten Sieg für unsere Mannschaft. Man tauschte nun mit Stephansposching die Plätze und ist nun auf Platz 3 der Tabelle vorgerückt.
Nächste Woche spielt man erneut zuhause und empfängt im Nachbarschaftsduell die BSG 2000 Passau 1. Der Tabellendritte gegen den Tabellenzweiten ... ein mit Spannung erwartetes Prestigduell.

Download
16. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.03.22 - Bezirksliga
H1_12.03.22_H_SKC Stephansposching 2_Tab
Adobe Acrobat Dokument 353.6 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  2   -   BW Alkofen 1

3 : 3  (1959 : 1974)

Unser "Zweite" stürzte nach zwei katastrophalen Auswärtsniederlagen auf den letzten Tabellenrang ab und steht nun mit dem Rücken zur Wand. Der Gegner am Samstag im Heimspiel hieß im Kellerduell BW Alkofen 1.
Otto Wallner traf dabei auf einen zähen Gegner der harten Wiederstand leistete. Otto hielt aber gut dagegen und holte sich am Ende verdient mit guten 513:495 seinen MP.
Auch bei Franz Kreilinger lief es ähnlich ab. Bei wechselnden Führungen musste er hart kämpfen und den Ansturm seines Rivalen im letzten Satz in Grenzen halten. Der Lohn war beim 2:2 ein 500:491 Vorsprung und Punkt Nr. 2 für unser Team. Unsere Startspieler hatten damit für eine 2:0 Führung gesorgt. Der Vorsprung von nur 27 Holz war aber kein Polster zum Ausruhen für die Schlußspieler.
In der Schlußpaarung war Marco Marleaux völlig von der Rolle. Mit nur 412 Holz warf er den MP praktisch kampflos seinen Gegner (483) zum Fraß vor, der das Geschenk natürlich dankend angenommen hat.
Zeitgleich zeigte Matthias Gruber warum er regelmäßig in der "Ersten" zum Einsatz kommt. Allerdings musste auch er die letzten beiden Sätze abgeben. Mit ausgezeichneten 534:505 holte Matthias aber sicher seinen Punkt.
Leider reichte es im Gesamtstand von 1959:1974 nicht zum Sieg. Die beiden Punkte für das höhere Gesamtergebnis gingen an die Gäste und das Spiel endete 3:3 Unentschieden.
Man hängt weiterhin am Tabellenende fest und nächsten Samstag folgt ein schweres Heimspiel gegen BSG 2000 Passau 2. Verlieren verboten ...

Download
16. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.03.22 - Kreisliga Süd
H2_12.03.22_H_BW Alkofen 1_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 340.2 KB

BSG 2000 Passau G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  4

5 : 1  (2036 : 1918)

Unsere "Vierte" musste am Samstag nach Passau zur "Gemischten" von BSG 2000 Passau G1 reisen und hatte dort nur Außenseiter Chancen.
Bei Michael Schlapps verhinderten zu viele Fehlschübe ein besseres Ergebnis. Dieser Punkt ging klar und verdient mit 3:1 und 521:448 an den Passauer Spieler.
Rudi Bauer spielte zwar einen guten Kampf und hatte mit 519 am Schluß 2 Kegel mehr als seine Gegnerin, verlor aber trotzdem mit 3:1 Sätzen. Das nennt man Pech!
Damit galt es für unsere Schlußspieler 71 Holz zum Aufholen und beide Mannschaftspunkte mussten her.
Wolfgang Maier konnte sich bereits nach 3 Bahnen den Punkt sichern und mit 491:477 auch ein ansprechendes Ergebnis erzielen. Erwähnenswert: Wolfgang gelang dabei eine äußerst seltene Serie von 5 Neuner in Folge !
Michael Breineder traf auf einen übermächtigen Rivalen und hatte beim 0:4 keine Chance. Die Fehleranzahl beim Abräumspiel war auch hier zu hoch für ein besseres Ergebnis. Mit 521:460 ging der letzte Punkt an den Spieler von BSG.
Die Niederlage war keine Überraschung, unsere Mannschaft präsentierte sich aber gar nicht so schlecht. Nächste Woche hat das Team eine weitere Auswärtsaufgabe. Der Gegner heißt dann DSK Deggendorf G1.

Download
16. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.03.22 - Kreisklasse A Süd
H4_12.03.22_A_BSG 2000 Passau G1_Tabelle
Adobe Acrobat Dokument 336.5 KB

TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1)   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  G2 (F)

2 : 4  (1801 : 1819)

Im letzten Auswärtsspiel in dieser Saison für unsere Damen musste man bei der TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1) antreten und in diesem wichtigen Kampf um die Meisterschaft die Tabellenführung verteidigen. Die Nerven für die Zuschauer zuhause am Liveticker wurden an diesem Tag stark strapaziert.
Claudia Wallner (485) kam auf den schwierigen Bahnen nur schleppend in ihr Spiel. Nach verlorenen ersten Satz konnte sie sich dann aber steigern und gewann am Ende ganz sicher mit 3:1 und 50 Kegel Vorsprung ihr Duell.
Startkollegin Monika Schadenfroh lief nach den ersten beiden Bahnen einem 0:2 Rückstand hinterher. Es gelang ihr am Ende zum 2:2 auszugleichen. Leider hatte Monika mit 453:476 nach Kegel das Nachsehen.
Unsere Schlußpaarung nahm einen 27 Holz Vorsprung mit auf die Bahnen. Weder bei Iris Maier noch bei Anna Bieringer lief es rund und es entwickelte sich ein Zitterspiel.
Iris Maier hatte dabei ohne zu glänzen die leichtere Aufgabe. Mit 455:417 holte sich Iris mit 3,5:0,5 sicher den zweiten MP.
Anna Bieringer lief zeitgleich nach der ersten Bahn einem 26 Holz Rückstand hinterher. Den zweiten Satz konnte sie mit 1 Holz Vorsprung gewinnen. Die letzten beiden Bahnen mußte Anna dann weiter Kegel abgeben und der Vorsprung im Gesamtklassement wurde immer kleiner. Der Punkt ging am Schluß mit 473:426 an die Altenmarkter Spielerin. Im Gesamtergebnis hatte aber unser Team mit 18 Kegel die Nase vorne und der erhoffte Auswärtssieg stand fest!
Nächsten Samstag steigt das Lokalderby gegen unsere eigene Gemischte. Unsere Damen sind natürlich beim Duell Erster gegen Letzter hoher Favorit!

Download
16. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.03.22 - Kreisklasse B Süd
G2_12.03.22_A_TSV Altenmarkt Frauen 2 (G
Adobe Acrobat Dokument 337.7 KB

15. Spieltag (05.03.2022)

DJK Passau West 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  1

3 : 5  (3247 : 3310)

540 + 535 + 571 + 550 + 519 + 595 = Sieg mit Vereinsrekord im Prestigeduell !!!
Markus Kandlbinder bekam es mit einem schweren Gegner zu tun. Er hielt nach Kräften dagegen und spielte mit 540 ein gutes Auswärtsergebnis, konnte aber auf den letzten beiden Bahnen dem stark aufspielenden Rivalen (575) nicht mehr standhalten. Endstand 3:1 für den Spieler von West.
Zeljko Begic lieferte sich auf der anderen Seite ein spannendes Duell das erst beim Abräumen auf der letzten Bahn entschieden wurde. Zeljko (535) holte sich bei Satzgleichstand mit 9 Kegel Vorsprung nervenstark den MP!
Die Hausherren hatten nach der Startpaarung 26 Holz Vorsprung die es für unsere nächsten Spieler aufzuholen galt.
Robert Ritzer spielte vom Start weg hochkonzentriert und zeigte auf allen 4 Bahnen seinem Rivalen (533) die Grenzen auf. Mit ausgezeichneten 571 Kegel holte Robert souverän den 2. Punkt und wertvolle 38 Holz für sein Team.
Einen hochspannenden Zweikampf gab es zeitgleich auf der anderen Seite bei Jan Maier. Der einzige Satz, der etwas deutlicher endete - 138:125 auf der 3. Bahn für den Passauer Spieler - sollte am Ende entscheidend sein. Den Rückstand aus dieser Bahn konnte Jan leider nicht mehr ganz aufholen. Mit 2:2 und 557:550 holte sich der Spieler von West den Punkt. Trotzdem eine ausgezeichnete Leistung von Jan!
Dank der tollen Ergebnisse unserer Mittelpaarung war unser Team vor den letzten 4 Spielern hauchdünn mit 5 Holz in Führung gegangen. Für Hochspannung war damit gesorgt!
Mit der Nr. 1 der Bezirksliga bekam es Matthias Gruber zu tun und war zur Halbzeit bereits mit 37 Holz in Rückstand. Zeitgleich hieß es bei der anderen Schlußpaarung 1:1, aber Jochen Resch führte dank starkem Beginn mit 28 Holz. Die Führung im Gesamtstand hatte zur Halbzeit damit abermals gewechselt. Nun waren die "Westler" mit 4 Kegel wieder in Führung gegangen. Matthias Gruber schaffte es dann in den letzten beiden Sätzen seinem starken Rivalen etwas den "Wind aus den Segeln" zu nehmen und das Duell offen zu gestalten. Der Punkt ging mit 3:1 und 551:519 aber an den Passauer Kegler.Das hatte aber am Ende nur noch statistischen Wert, weil Jochen Resch auf den letzten beiden Schlußbahnen seinen Kontrahenten förmlich an die Wand spielte. Mit dem Spitzenergebnis von 595 Holz überspielte Jochen seinen Rivalen um sage uns schreibe 90 Kegel und stellte so den wichtigen Auswärtssieg sicher.
Nach dieser tollen Mannschaftsleistung hat man sich nach unten in der Tabelle einen guten Puffer erarbeitet und kann nun die schweren letzten 4 Spiele der Saison angehen.
Nächste Woche empfängt man mit dem SKC Stephansposching 2 den aktuellen Drittplatzierten in der Tabelle. Mit einem Sieg könnte unser Team an den "Poschingern" vorbei ziehen. Das dürfte ein spannender Kampf werden.

 

Download
15. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 05.03.22 - Bezirksliga
H1_05.03.22_A_DJK Passau West 1_Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 354.0 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1   -   TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1)

1 : 5  (1858 : 1894)

Im Kampf gegen die Frauen aus Altenmarkt reichte eine geschlossene Mannschaftsleistung unserer "Gemischten" leider nicht für was Zählbares. Die Gegnerinnen waren in 3 von 4 Duellen einfach einen Zacken besser.
Brigitte Schlapps hatte auf allen 4 Bahnen kapp das Nachsehen und unterlag mit 466:488. Gerhard Schlapps spielte zumindest nach Sätzen 2:2 unentschieden, ging aber nach erzielten Kegeln ebenfalls leer aus. Endstand hier 458:482.
Bei Michael Schlapps lief es besser. Er konnte sich mit 3,5:0,5 und 469:450 seinen Punkt sichern. Thomas Berger gab auf der letzten Bahn einen möglichen Punktgewinn aus der Hand. Hier spielte seine Gegnerin klar besser. Endstand in diesem Vergleich 1:3 und 465:474.
Nach dieser Niederlage hängt man weiterhin am Tabellenende fest. Nächste Woche hat das Team spielfrei. Am 19.03. folgt dann das Lokalderby "auswärts" gegen unsere Damenmannschaft!

 

Download
15. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 05.03.22 - Kreisklasse B Süd
G1_05.03.22_H_TSV Altenmarkt Frauen 2 (G
Adobe Acrobat Dokument 336.9 KB

09. Spieltag (26.02.2022) - Nachholspiel

Edscha Hengersberg G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1

5 : 1  (1868 : 1786)

In einem Nachholspiel mußte unsere Gemischte zum Kellerduell in Hengersberg antreten.

Thomas Berger (480) sicherte sich dabei im Start nach spannenden Duell mit seinem Gegner (472) den einzigen MP für unser Team.

Nicole Koch kämpfte nach 0:2 Halbzeit Rückstand tapfer, unterlag aber mit 1,5:2,5 und 442:474 aus Sicht von Nicole. Mit 24 Holz Rückstand ging es in die beiden Schlußduelle.

Michael Schlapps konnte auf den nicht einfachen Bahnen nur einen Satzgewinn für sich verbuchen und unterlag klar mit 424:461.

Brigitte Schlapps mußte nach 25 Schub ausgetauscht werden und wurde durch Iris Maier ersetzt.

Trotz zweier Satzgewinne von Iris ging auch dieser Punkt mit 440:461 verloren.

Am Ende mußte man eine deutliche 1:5 Niederlage anerkennen.

Nächste Woche erwartet man die TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1) zum Heimspiel.

 

Download
09. Spieltag - Spielbericht - 26.02.22 - Kreisliga B Süd
G1_26.02.22_A_Edscha Hengersberg G1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.0 KB

14. Spieltag (12.02.2022)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  1   -   SKK Grenzland Zwiesel 1

6 : 2  (3139 : 3041)

Für Herren 1 ging es im Kampf gegen SKK Grenzland Zwiesel 1 um wichtige Sicherungspunkte. Da das momentane Tabellenbild wegen der verschiedenen Anzahl an Spielen sehr verzerrt ist, war ein Sieg gegen das stark abstiegsgefährdete Zwiesel Pflicht.
Markus Kandlbinder ist eine feste Größe in der Mannschaft. Mit 533:463 holte er den 1. Punkt für das Team. Bei 10 Einsätzen in dieser Saison holte er 9 Mannschaftspunkte ... ganz starke Bilanz!
Auf der anderen Seite zeigte sich Zeljko Begic stark verbessert. Das war auch gegen einen zähen Gegner notwendig. Bei 2:2 Sätzen gewann Zeljko ganz knapp mit 531:529.
Mit 72 Holz Vorsprung gingen unsere nächsten beiden Spieler Jochen Resch und Robert Ritzer auf die Bahnen. Jochen Resch zeigte sich in guter Wurflaune und überspielte seinen Gegner beim 552:516 deutlich. Bei Robert Ritzer lief es zeitgleich nicht so gut. Er blieb bei 512 Holz hängen und mußte sich seinen Gegenspieler (523) geschlagen geben.
Unsere letzten beiden Spieler konnten einen satten 97 Holz Vorsprung mit auf die Bahnen nehmen.
Während Jan Maier gegen den stärksten Zwieseler Spieler mit 0:4 (506:558) baden ging, konnte Matthias Gruber gegen einen deutlich schwächeren Rivalen den Sack zu machen. Mit 505:452 und 4:0 gewann Matthias ganz sicher den letzten MP und der erhoffte Sieg stand fest.
Damit macht man  in der Tabelle einen Sprung auf den 4. Tabellenplatz. Da aber die letzten 4 Mannschaften zwei, drei und sogar vier Spiele weniger haben, wird es noch einige Verschiebungen in der Tabelle geben.
Am 05.03. muß unser Team beim derzeitigen Schlußlicht DJK Passau West 1 antreten. Da man aber in der Kegelhalle in Passau die letzten Jahre regelmäßig Niederlagen kassierte, dürfte man nur Außenseiterchancen haben. Man darf gespannt sein!

Download
14. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.02.22 - Bezirksliga
H1_12.02.22_H_SKK Grenzland Zwiesel_Tabe
Adobe Acrobat Dokument 351.2 KB

BW Alkofen 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  2

5 : 1  (1971 : 1790)

Das Team ist Auswärts nicht konkurrenzfähig! Die Auswärtsbilanz ist zum Gruseln ... 5 Kämpfe, 5 Niederlagen! Ganze 6 Mannschaftspunkte in 5 Auswärtskämpfen!
Für Otto Wallner reichten magere 459 Holz immerhin zum Gewinn des MP. Sein Gegner, der schwächste Alkofener Spieler erzielte 443 Holz!
Johann Maderer ist momentan komplett von der Rolle. Nur 390 Holz ... 84 Kegel weniger als sein Widersacher!
Franz Kreilinger startete mit einer hervorragenden 144er Bahn, danach riss leider der Faden. Mit 530:485 ging auch dieser Punkt an die Gastgeber.
Auch bei Julian Maier geht ebenfalls fast gar nichts. Auch er unterlag hoch mit 524:456.
Die Mannschaft ist nach dieser Niederlage auf dem vorletzten Platz zurückgefallen und steht nun auf einem Abstiegsplatz. Man hat noch 3 Heimspiele und ein Auswärtsspiel. Wenn man noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben will, müssen zumindest die 3 Heimspiele gewonnen werden.
Erst am 12.03. geht es für das Team weiter. Man empfängt den heutigen Gegner im Kegelstüberl zum Rückspiel!

Download
14. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.02.22 - Kreisliga Süd
H2_12.02.22_A_BW Alkofen 1_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.7 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G2   -   SKV Pocking Tornados G2

5 : 1  (2028 : 1824)

Unsere Damen sind weiterhin auf Erfolgskurs!
Claudia Wallner (531) bestätigte erneut ihre tolle Form. Beim 4:0 Erfolg gegen ihren Gegner (460) ließ sie nichts anbrennen. Der 6. Mannschaftspunkt im 6. Kampf !
Auch Monika Schadenfroh hatte keine Probleme und steuerte ebenfalls mit 4:0 den 2. MP für das Team bei. Sie gewann sicher mit 477:427.
Iris Maier spielte mit 511 Holz zwar ein gutes Ergebnis und hatte 1 Kegel mehr als ihre Gegnerin, allerdings ging dieser Vergleich nach Sätzen mit 1:3 verloren. Punkt für Pocking!
Zeitgleich zeigte Anna Bieringer eine starke Leistung und überrollte ihren überforderten Rivalen mit 509:427 bei 4:0 Sätzen!
Eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung wurde mit der Tabellenführung belohnt!
Am 12.03. muß man zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei TSV Altenmarkt Frauen (G2) antreten. Ein Sieg wäre im Hinblick um den Kampf um die Meisterschaft Gold wert!

Download
14. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 12.02.22 - Kreisklasse B Süd
G2_12.02.22_H_SKV Pocking Tornados G2_Ta
Adobe Acrobat Dokument 333.0 KB

13. Spieltag (05.02.2022)

SpG Lappersdorf Simbach 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  1

6 : 2  (3107 : 3089)

 Am Samstag stand ein schweres Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer SpG Lappersdorf Simbach 1 auf dem Spielplan.
Matthias Gruber (514) spielte im Prinzip gar nicht schlecht, aber sein starker Gegner (552) hatte auf allen 4 Bahnen die nötigen Antworten. Klarer 4:0 Punkt für die Gastgeber!
Zeitgleich überrollte Jan Maier einen völlig indisponierten Gegner mit 550:446 (!). Ein ausgezeichneter Kampf von Jan und damit eine hohe 66 Holz Führung für unsere Mittelspieler.
Markus Kandlbinder mußte hart kämpfen für seinen Punktgewinn. Beim 2:2 hatte Markus am Ende mit 523:515 knapp die Nase vorn und der 2. Punkt war eingefahren.
Auf der anderen Seite hatte Zeljko Begic, der nach wie vor einer guten Form nachläuft, beim 548:502 keine Chance. Mit 4:0 gewann der Spieler der Gastgeber diesen MP.
Für unsere Schlußspieler blieben 28 Kegel Vorsprung übrig. Da man mit Jochen Resch und Robert Ritzer als Schlußspieler eigentlich bestens aufgestellt war, hatte man leise Hoffnungen, daß dieser Vorsprung auch reichen könnte. Sehr schnell war klar, daß das nicht der Fall war.
Sowohl Jochen Resch (499) und auch Robert Ritzer (501) hatten ihre gute Form zuhause vergessen.
Beide unterlagen mit 1:3 Sätzen. Jochen mit 516:499 und Robert 530:501.
Nach dem Kampf beim Tabellenführer muss man sich die Frage stellen, warum sich unsere Auswärtsniederlagen alle so unnötig und sch***e anfühlen. Der Tabellenführer wäre heute genau wie beim Heimkampf zu knacken gewesen.
Nächste Woche hat man zuhause das Tabellenschlußlicht SKC Grenzland Zwiesel zu Gast. Alles andere als ein Heimsieg wäre eine riesige Enttäuschung!

Download
13. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 05.02.22 - Bezirksliga
H1_05.02.22_A_SpG Lappersdorf Simbach 1_
Adobe Acrobat Dokument 353.0 KB

DJK Aigen 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  2

5 : 1  (1986 : 1847)

"The same procedure as every year" (Dinner for One)
Julian Maier (485) hatte als erster Spieler auf der 2 Bahnen Anlage gegen den stärksten Gegenspieler (552) nichts zu melden. Er ging mit 0:4 unter und gab satte 67 Holz ab.
Nächster Spieler war Otto Wallner. Er konnte nur im 3. Satz Paroli bieten. Dieser Vergleich endete 3:1 und 493:476 für den Aigener Spieler.
Johann Maderer ... 404 Holz. Eine Keglerlegende aus Straubing kommentierte vor vielen Jahren bei der Verabschiedung die miserable Leistung eines seiner Mannschaftskollegen mit den Worten: "Do wennst oan vo da Stroaß eina fangst..."
Letzter Spieler war Franz Kreilinger der mit 482 Holz immerhin einen Ehrenpunkt für das Team holte. Sein Gegner erzielte 467 Kegel.
Ein hochverdienter 5:1 Sieg für das Team von Aigen stand damit fest!
Nächste Woche muß das Team zu einem weiteren Auswärtsspiel zu BW Alkofen 1 reisen. Wenn man sich dort nicht deutlich steigert, gibt es die nächste Klatsche!

Download
13. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 05.02.22 - Kreisliga Süd
H2_05.02.22_A_DJK Aigen 1_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 337.2 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1   -   SKC Pocking Tornados G1

4 : 2  (1887 : 1834)

Gerhard Schlapps kämpfte sich nach dem Verlust der ersten beiden Bahnen nochmal an seinen Gegenspieler heran und konnte immerhin zum 2:2 ausgleichen. Zum Punktgewinn beim 461:467 fehlten leider 6 Holz.
Besser lief es auf der anderen Seite bei Nicole Koch. Sie setzte sich mit 3:1 und 473:446 sehr sicher gegen ihre Gegnerin durch.
Mit 21 Holz Vorsprung gingen unsere Schlußspieler Fritz Bauer und Brigitte Schlapps auf die Bahnen. Fritz Bauer konnte leider nur im ersten Durchgang glänzen, danach wurde er noch deutlich überspielt. Mit 464:491 ging der MP an die Gäste.
So hatte die zweite Dame bei uns die Ehre den Sieg klar zu machen. Und Brigitte Schlapps enttäuschte beim 489:430 nicht. Mit 3:1 holte sie den 2. MP und die nötigen Kegel zum Sieg.
Mit 4:2 gelang unserer "Gemischten" der erste Saisonsieg und das rettende Ufer ist wieder in Sicht.
Nächste Woche hat die Mannschaft spielfrei!

Download
13. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 05.02.22 - Kreisklasse B Süd
G1_05.02.22_H_SKV Pocking Tornados_Tabel
Adobe Acrobat Dokument 333.0 KB

12. Spieltag (21.01.2022/22.01.2022)

SpG Thyrnau/Hundsdorf  1   -   BW Hofdorf 3

7 : 1  (3142 : 2957)

Die Mission gegen BW Hofdorf 3 lautete natürlich Heimsieg!
Zeljko Begic, den man die fehlende Spielpraxis auch in diesem Kampf anmerkte, war nach 2 Bahnen 0:2 in Rückstand. Aber ein Aufgeben gibt es bei Zeljko nicht. Gegen einen tapfer kämpfenden Jugendspieler schaffte er den 2:2 Ausgleich und überflügelte ihn auch nach Kegel mit 481:474.
Die erste Bahn mußte Jan Maier abgeben. Danach konnte sich Jan deutlich steigern und gewann ganz sicher seinen MP mit 3:1 und 537:484.
Mit einem Rückenwind von 60 Holz gingen Markus Kandlbinder und Robert Ritzer auf die Bahnen. Markus Kandlbinder traf dabei auf einen komplett überforderten Gegner und gewann mit 112 Holz Vorsprung seinen Punkt. Endstand 4:0 und 532:420 !
Auch Robert Ritzer, der sich in großartiger Form befindet, gewann sicher mit 4:0. Mit 572 Holz spielte Robert das höchste Tagesergebnis in diesem Kampf. Sein Gegner kam auf 498 Holz.
Unser Schlußduo bekam einen sagenhaften 246 (!!!) Holz Vorsprung mit auf die Bahnen!
Jochen Resch mußte hart kämpfen um seinen Punkt. Nach einem 1:2 Rückstand schaffte er auf der letzten Bahn den Ausgleich und mit 530:521 auch den Gewinn des MP.
Bei Matthias Gruber lief es dagegen gar nicht gut. Zudem traf er auf den stärksten Gästespieler und hatte keine Chance. Mit 490:560 ging der Ehrenpunkt an den ausgezeichneten Gästespieler aus Hofdorf.
Hoch überlegen mit 7:1 wurde der Heimsieg eingefahren! Zwei sehr wichtige Punkte für das Team, das nächste Woche beim ungeschlagenen Tabellenführer SpG Lappersdorf Simbach 1 antreten muß. Dort hat man nichts zu verlieren und kann nur überraschen. Da muß aber alles passen!

Download
12. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 22.01.22 - Bez Donau
H1_22.01.22_H_BW Hofdorf 3_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  2   -   TSV Altenmarkt 1

6 : 0  (2020 : 1361)

Das dieser Kampf gegen den Tabellenführer so eine eindeutige Angelegenheit wird, war nicht zu erwarten.
Otto Wallner hatte hier gegen einen total überforderten Widersacher eine einfache Aufgabe. Mit 4:0 und 491:400 gewann Otto seinen Punkt. Auch Johann Maderer hatte einen entspannten Nachmittag. Ebenfalls 4:0 und hoch mit 518:450 ging der zweite Startpunkt an unser Team.
Angesichts eines Vorsprungs von 159 Holz war dieser Kampf schon so gut wie entschieden.
Zu allem Unglück für Altenmarkt mußte der Gegenspieler von Franz Kreilinger (506) bereits nach erzielten 10 Holz verletzt - vermutlich, da kein Vermerk auf dem Spielbericht - von der Bahn.
Das letzte Duell gewann ebenfalls unser Spieler Julian Maier knapp mit 505:501 und der unerwartet hohe 6:0 Sieg stand fest.
Das Team muß nächste Woche zum neuen Tabellenführer DJK Aigen 1 reisen und wird dort höchstwahrscheinlich nur Außenseiter Chancen haben.

Download
12. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 22.01.22 - Kreisliga Süd
H2_22.01.22_H_TSV Altenmarkt 1_Tabellle.
Adobe Acrobat Dokument 338.5 KB

SKC 77 Neuhausen 3   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf  3

5 : 1  (2020 : 1934)

Johann Maderer hatte leichtes Spiel beim 4:0 über den schwächsten Neuhausner Spieler. Mit guten 514:443 holte er 71 Holz für das Team. Zur gleichen Zeit wurde Werner Schabus mit 3,5:0,5 und 577:490 abgefertigt. Vor allem beim Abräumen bekam Werner ein Lehrspiel verpasst, wo mit 86 Holz der Unterschied eklatant war. Für unsere Schlußspieler waren somit moderate 16 Holz zum Aufholen.
Ebenfalls nichts zu melden hatte Wolfgang Maier. Auch er wurde überdeutlich mit 4:0 (519:456) überspielt. Auf der anderen Seite konnte in einem offenen Duell Michael Breineder einen 2:1 Vorsprung nicht ins Ziel bringen. Ein schwacher letzter Durchgang verhinderte einen durchaus möglichen Punktgewinn. Bei 2:2 Satzgleichstand ging auch der letzte Punkt mit 481:474 knapp an die Heimmannschaft. Damit stand die 5:1 Niederlage fest.
Die Mannschaft hat jetzt bis 19.03. eine lange Pause. Da muß man Auswärts bei DSK Deggendorf 1 antreten. Da mit SKC Bayerwald Regen G1 offenbar eine weitere Mannschaft zurückgezogen wurde, befinden sich nur noch 4 Mannschaften im Spielbetrieb!

 

Download
12. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 21.01.22 - Kreisklasse Süd
H3_21.01.22_A_SKC 77 Neuhausen 3_Tabelle
Adobe Acrobat Dokument 330.6 KB

SV Huldsessen G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 4

5 : 1  (1958 : 1752)

Regelrecht "verprügelt" wurde unsere 4. Herrenmannschaft bei SV Huldsessen G1.
Einzig unser Startkegler Andreas Hartl kam auf der 2-Bahnenanlage gut zurecht. Mit ausgezeichneten 507 Holz konnte er den einzigen Punkt plus 50 Holz Vorsprung holen.
Unsere anderen 3 Spieler verloren alle sang und klanglos jeweils mit 0:4 ihre Duelle.
Michael Schlapps 389:496, Thomas Berger 432:517 und Fritz Bauer 424:488. Mit solchen Ergebnissen ist kein Blumentopf zu gewinnen!
Erst am 12.03. geht es laut dem Sportwinner für Herren 4 weiter. Da steht ein Auswärtsspiel bei BSG 2000 Passau G1 auf dem Spielplan.

 

Download
12. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 21.01.22 - Kreisklasse A Süd
H4_21.01.22_A_SV Huldsessen G1_Tabelle.p
Adobe Acrobat Dokument 334.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf G2 (D)

0 : 6  (1861 : 2031)

Eine eindeutige Angelegenheit für unsere Damenmannschaft im vereinsinternen Punktekampf!
Dabei stand in der Startpaarung Gerhard Schlapps (414) gegen eine groß aufspielende Claudia Wallner (531) komplett auf verlorenen Posten. 4:0 für Claudia !
Auf der anderen Seite entwickelte sich eine offene Begegnung die spannend bis zum Schluß blieb. Rudi und Fritz Bauer, die je 60 Schub machten spielten gegen Anna Bieringer. Am Ende behielt Anna Bieringer mit 505:502 die Oberhand.
Angesichts der hohen Führung von 120 Holz war der Kampf bereits vor den Schlußduellen so gut wie entschieden.
Dabei konnte Nicole Koch (461) gegen Iris Maier (506) immerhin 1 Satz gewinnen. Am Ende ging aber auch dieser Punkt klar an Iris Maier.
Der letzte Vergleich war dann wieder eine Begegnung auf Augenhöhe. Brigitte Schlapps im Team der "Gemischten" unterlag hier knapp Monika Schadenfroh mit 484:489.
Ein deutlicher 6:0 Erfolg für die favorisierte Damenmannschaft war damit perfekt.
Nächste Woche tritt unser Team "Gemischt" zu Hause gegen SKV Pocking Tornados G2 an. Unsere Damenmannschaft hat spielfrei!

Download
12. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 22.01.22 - Kreisklasse B Süd
G1_22.01.22_H_G2_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.8 KB

11. Spieltag (15.01.2022)

KC Bernried 2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 1

5 : 3  (3041 : 2995)

Stark ersatzgeschwächt mußte unsere 1. Herrenmannschaft nach Bernried fahren. Mit Reinhard Reif, Jochen Resch und Robert Ritzer fehlte die halbe Mannschaft.
Otto Wallner - sehr stark in die Vollen, ganz schwach beim Abräumspiel - konnte nur den ersten Stand offen halten. Danach zog sein Gegner davon und der MP ging mit 512:477 klar an Bernried.
Nach längerer Pause kehrte Zeljko Begic ins Team zurück. Auf der 2. Bahn verlor Zeljko sage und schreibe 42 Holz und kam deshalb eigentlich hoffnungslos in Rückstand. Da er aber die anderen 3 Bahnen alle knapp gewinnen konnte, holte er sich trotzdem den Punkt. Nur 456 Holz sind für Zeljko natürlich viel zu wenig. Hier merkte man ihm die fehlende Spielpraxis der letzten Wochen an. Endstand in diesem Duell 484:456 für den Spieler aus Bernried.
Für die Mittelpaarung galt es 63 Holz aufzuholen. Markus Kandlbinder zeigte eine gute Leistung. Schon nach der 3. Bahn war der MP eingetütet. Mit 537:521 kämpfte er den an diesem Tag stärksten Bernrieder Spieler nieder.
Julian Maier (477), der zuvor schon bei Herren 2 im Einsatz war, handelte sich auf den ersten beiden Bahnen einen zu großen Rückstand ein, den er nicht mehr aufholen konnte. Schade, den sein Gegenspieler war mit 490 wahrlich auch keine Übermacht.
Mit zwar 2:2 MP, aber 66 Holz Rückstand ging es für unsere letzten beiden Spieler auf die Bahnen.
Matthias Gruber bestätigte mit dem Topergebnis des Tages von 547 Holz erneut seine Klasse. Mit 2 ausgezeichneten Mittelbahnen rang er seinen Widersacher (519) nieder. Starke Leistung von Matthias.
Der Kampf wurde aber in der anderen Paarung entschieden. Bei Jan Maier sah es zur Halbzeit bei einer 2:0 Führung eigentlich sehr gut aus. Jan spielte sehr konzentriert (nur 2 Fehler auf den 4 Bahnen). Die 3. Bahn verlor er dann unglücklich um nur 1 Holz. Ein Kegel mehr und ein Unentschieden wäre schon sicher gewesen. Jan ging aber immer noch mit einer 12 Holz Führung auf die letzte Bahn. Dort riss aber dann der Faden und sein Gegner zog davon. Mit 515:501 ging dieser Punkt verloren und damit war die Niederlage besiegelt.
Wen man heute mit voller Kapelle antreten hätte können, wäre dieser Kampf nie und nimmer verloren gegangen. Das ist sehr schade, den die beiden Auswärtspunkte hätten dem Team sehr gut getan. Nächste Woche im Heimkampf gegen BW Hofdorf 3 müssen dringend 2 Punkte her!

Download
11. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 15.01.22 - Bez Donau
H1_15.01.22_A_KC Bernried 2_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.5 KB

Altschaching Deggendorf 3   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 2

5 : 1  (2043 : 1960)

Team 2 musste nach Plattling fahren und dort gegen Altschaching Deggendorf 3 antreten.
Valentin Kandlbinder traf auf den stärksten Gegenspieler und konnte nur bis zur Halbzeit Paroli bieten. Danach spielte sein Rivale groß auf und der MP ging klar verloren. Endstand in diesem Duell 552:501 für den Deggendorfer Spieler.
Bei Julian Maier lief es ähnlich. Julian war nach 2 Durchgängen deutlich mt 35 Holz Vorsprung 2:0 in Führung. Der Gegenspieler gab dann mächtig Gas und Julian "verhungerte" mit 2 schwachen Schlußbahnen. Da fehlt einfach der Killerinstinkt! Auch dieser Punkt ging mit 525:506 an Altschaching, die einen 70 Holz Vorsprung an ihre Schlußspieler übergaben.
Ein starker erster Satz reichte Johann Maderer (484) um sich einen großen Vorsprung zu erspielen. Der war der Grundstein für den Punktgewinn gegen einen schwachen Gegenspieler (458).
Franz Kreilinger verschlief die ersten beiden Durchgänge und kam dadurch bereits vorentscheidend in Rückstand. Dieser Punkt ging mit 508:469 ebenfalls verloren.
Noch erwähnenswert: Unsere beiden Schlußspieler leisteten sich zusammen 33 Fehlschübe (!). Auch ihre Gegner "glänzten" hier mit 31 Fehler! Wieviele Kegel wären da noch drin gewesen, wenn man z. B. 20 Fehler weniger gemacht hätte?
Nächste Woche hat man ein Heimspiel gegen Tabellenführer TSV Altenmarkt 1. Man steht selber auf einem Abstiegspatz und braucht dringend Punkte!

Download
11. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 15.01.22 - Kreisliga Süd
H2_15.01.22_A_Altschaching Deggendorf 3_
Adobe Acrobat Dokument 335.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf  3  -   SKK Grenzland Zwiesel G1

5 : 1  (1931 : 1853)

Mit einem Heimspiel startete Herren 3 in das neue Jahr gegen SKK GL Zwiesel G1. Bei einem Sieg könnte man vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.
Marco Marleaux hatte ein hartes Stück Arbeit um eine tapfer kämpfende Dame aus Zwiesel nieder zu ringen. Mit 3:1 Sätzen und 492:482 gelang dies auch.
Thomas Berger traf ebenfalls auf eine zähe Gegnerin und zog dabei anders als bei Kollege Marco den Kürzeren. Die Spielerin aus Zwiesel gewann den Punkt bei Satzgleichheit mit 477:462.
Bei 5 Holz Rückstand gingen Werner Schabus und Michael Breineder auf die Kegelbahnen. Werner hatte mit seinem Rivalen keine Probleme und holte sich überlegen mit 4:0 und 512:465 seinen Punkt. Auch Michael Breineder hatte mit der schwächeren Schlußspielerin aus Zwiesel kaum Probleme. Er holte sich mit 465:429 klar den MP.
Mit 5:1 gewann unser Team diesen Kampf und ist neuer Tabellenführer in der Kreisklasse Süd! Nächsten Freitag muß die Mannschaft zu SKC 77 Neuhausen 3 reisen. Das wird deutlich schwerer werden als heute.

Download
11. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 15.01.22 - Kreisklasse Süd
H3_15.01.22_H_SKK Grenzland Zwiesel G1_T
Adobe Acrobat Dokument 327.8 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 4   -   BW Alkofen G1

5 : 1  (1862 : 1837)

Team H4 ging als klarer Favorit gegen das punktlose BW Alkofen G1 in diesen Kampf.
Fritz Bauer (481) konnte sich bereits nach dem 3. Durchgang seinen Punkt sichern. 481:462 endete dieser Vergleichl. Ein sehr bescheidendes Niveau hatte die 2. Startpaarung. Mit 449:388 holte Wolfgang Maier auch den 2. MP für das Team.

Mit 80 Holz Vorsprung ging es in die Schlußpaarungen.
Andreas Hartl sicherte sich mit 493:464 relativ deutlich ebenfalls den Punkt. Der war auch bitter nötig, weil zeitgleich auf der anderen Seite Neuling Michael Schlapps auf einen ganz starken Gegner traf und absolut chancenlos war. Beim 439:523 gingen stolze 84 Holz verloren!
Am Ende reichte es aber zu einem 5:1 Sieg! Unsere "Vierte" eroberte sich damit ebenfalls die Tabellenführung. Genau wie H3 muß auch die Vierte bereits am Freitag ran. Man reist zu SV Huldsessen G1 die nach Minuspunkten nur 1 Zähler schlechter da stehen. Das wird eine sehr schwere Aufgabe auf der schwierigen 2 Bahnenanlage.

Download
11. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 15.01.22 - Kreisklasse A Süd
H4_15.01.22_H_BW Alkofen G1_Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.8 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf G2   -   DJK Passau West G1

4 : 2  (1953 : 1925)

Im ersten Kampf des Jahres 2022 spielte man auf heimischen Bahnen gegen Tabellenführer DJK Passau West G1.
Claudia Wallner hat in dieser Saison zu alter Stärke zurück gefunden und hatte mit ihrem Gegner keine Probleme. 4:0 Sätze und 518:442 ... Punkt Nr. 1 für unser Team war der Lohn!
Ähnlich verlief der Kampf von Monika Schadenfroh. Auch sie sicherte sich mit 4:0 ihren Punkt. Dieser Vergleich mit ihrer Gegnerin endete mit 467:447 für Monika.
Einen satten Vorsprung von 96 Holz konnten unsere beiden Schlußspielerinnen mit auf die Bahnen nehmen. Und dieser große Vorsprung war angesichts spielstarker männlicher Konkurrenz, die beide in der Vergangenheit schon wesentlich höherklassig gespielt haben, auch nötig!
Somit stand in erster Linie "Vorsprung verwalten" auf dem Stundenplan. Und das gelang auch ohne daß es gefährlich knapp wurde. Iris Maier verlor ihr Duell mit 485:514. Wichtig war hier der Gewinn der letzten Bahn mit 8 Holz. Anna Bieringer verlor ihren Vergleich mit 483:522. Den 3. Satz konnte sie dabei mit 131:132 aber komplett offen halten, was ebenfalls wichtig war.
Am Ende blieben 28 Holz Vorsprung übrig und der 4:2 Sieg gegen die "Westler" stand fest. Damit hat man in der Tabelle zum heutigen Gegner aufgeschlossen und liegt punktgleich auf Platz 2 mit dem Klub aus Passau ... Gratulation ... das habt ihr gut gemacht!
Nächsten Samstag kommt es zum Duell mit unserer eigenen Gemischten. Unsere Damen sind hier klar in der Favoritenrolle ... G1 vs G2 ... Start 12:00 Uhr!

Download
11. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 15.01.22 - Kreisklasse B Süd
G2_15.01.22_H_DJK Passau West G1_Tabelle
Adobe Acrobat Dokument 331.5 KB

07. Spieltag (20.11.2021)

SKC Stephansposching 2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 1

6 : 2  (3221 : 3183)

Unser 1. Herrenteam musste am Samstag zur heimstarken SKC Stephansposching 2 reisen.
Der Start in diesem Kampf konnte nicht besser sein. Markus Kandlbinder spielte groß auf. Mit dem Topergebnis von 574 Holz - 210 beim Abräumspiel (!) - eroberte Markus überlegen den 1.Punkt für unsere Mannschaft. Sein Gegner erzielte 521 Holz. Auch unser 2. Startspieler zeigte eine Klasse Vorstellung! Matthias Gruber sicherte sich ebenfalls mit 3:1 Sätzen bei 544:527 verdient auch den 2. Starterpunkt. Unsere Startspieler haben gute Arbeit abgeliefert ... Respekt! Mit einer überraschend deutlichen 69 Holz Führung ging es in die Mittelpaarungen.
Jan Maier lieferte hier mit 540 ein sehr gutes Auswärtsergebnis ab, hatte aber das Pech, auf einen starken Gegner (558) zu treffen, der bei 3 Sätzen einfach einen Tick besser war.
Genauso erging es Valentin Kandlbinder, der in dieser Saison erstmals wieder einen Einsatz in der "Ersten" hatte. Ein gutes Auswärtsresultat von 528 Holz reichte Valentin nicht. Auf der 2. Bahn fehlten zwei Kegel, auf der dritten Bahn nur 1 Holz auf seinen Rivalen. So ging auch dieser Punkt mit 535:528 an den Stephansposchinger Spieler.
Trozdem blieben noch 45 Holz Vorsprung für unsere Schlußspieler übrig. Mit Jochen Resch und Robert Ritzer war man da auch noch hervorragend besetzt!
Jochen gewann den ersten Satz klar mit 133:116. Im 2. Satz kippte dann dieser Kampf nach dem 11. Wurf. Jochen mußte verletzt die Bahn verlassen und wurde von Julian Maier ersetzt. Julian musste natürlich kalt und ohne Probeschübe auf die Bahnen, was natürlich in so einer entscheidenden Phase des Kampfes Gift war. Zudem begann der Gegenspieler groß aufzuspielen. Julian unterlag am Schluß deutlich mit 3:1 Sätzen und 554:473 nach Kegel.
Zeitgleich lief Robert Ritzer nach der Halbzeit einen 0:2 Rückstand hinterher. Zudem mußte er 24 Holz aufholen. Nach tollen 3. Satz war Robert dann tatsächlich 1 Kegel in Führung. Vor der letzten Bahn war man im Gesamtresultat nur 9 Holz in Rückstand. Also wäre noch alles drin gewesen. Da aber Julian seinen Gegner überhaupt nicht Paroli bieten konnte und Robert die letzte Bahn auch um 3 Kegel verlor, stand die unglückliche Niederlage fest. Mit 526:524 verlor Robert seinen Zweikampf.
Eine gute Leistung unserer Mannschaft wurde durch die Verletzung von Jochen Resch leider nicht belohnt. Man ist in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt. Reinhard Reif fehlt bereits seit 3 Kämpfen wegen Knieprobleme. Außerdem steht Zeljko Begic ebenfalls seit 3 Kämpfen nicht zur Verfügung. Und die Gegner werden nicht schwächer. Als nächstes steht in 14 Tagen ein weiteres schweres Auswärtsspiel bei BSG 2000 Passau 1 an. Man hat maximal Aussenseiterchancen. Sollte Jochen Resch nicht fit werden wahrscheinlich noch weniger!

 

Download
7. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 20.11.21 - Bez Donau
H1_20.11.21_A_SKC Stephansposching 2_Tab
Adobe Acrobat Dokument 351.3 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 4   -   BSG 2000 Passau G1

5 : 1  (1980 : 1804)

Unser 4. Herrenteam bekam es am Samstag mit der BSG 2000 Passau G1 zu tun. Natürlich wollte man das Heimspiel gewinnen.
Rudi Bauer hatte leichtes Spiel gegen einen schwachen Gegner. 4:0 Sätze und 519:403 sprechen Bände in diesem ungleichen Duell. Kollege Wolfgang Maier mußte da gegen einen stärkeren Widersacher mehr kämpfen. Am Schluß ging dann aber auch dieser Punkt relativ sicher bei 3:1 Sätzen und 496:478 für Wolfgang an unser Team.
Angesichts des großen Vorsprungs von 134 Holz war dieser Kampf so gut wie entschieden.
Fritz Bauer konnte gegen die einzige Dame in diesem Kampf eine 2:1 Führung auf der letzten Bahn nicht ins Ziel bringen. Die mutig kämpfende Dame aus Passau jagte ihm auf der Zielgeraden mit 462:466 den MP tatsächlich noch ab.
Unser vierter Spieler Michael Breineder spielte einen ausgezeichneten Kampf. Er gewann alle 4 Bahnen gegen seinen Gegenspieler und übersprang erstmals die 500er Marke in einem Heimkampf. Glückwunsch! Dieser Vergleich endete 503:457.
Mit 5:1 gewann unsere "Vierte" diesen Kampf und bleibt mit 8:2 Punkten weiterhin Tabellenführer!
Am 4.12. hat man als nächstes erneut Heimrecht. Der Gegner heißt dann DSK Deggendorf 1.

 

Download
7. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 20.11.21 - KK A Süd
H4_20.11.21_H_BSG 2000 Passau G1_Tabelle
Adobe Acrobat Dokument 339.3 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf G2   -   TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1)

5 : 1  (1908 : 1747)

Im 1. Heimspiel am 7. Spieltag (!) in dieser Saison - kein Witz - durfte man das Frauenteam TSV Altenmarkt 2 (G1) im Kegelstüberl begrüßen! Natürlich wollte man bei der Heimpremiere einen Sieg einfahren.
Unsere beiden Starterinnen erfüllten ihre Aufgabe sehr gut. Claudia Wallner dominierte ihre Gegnerin auf allen 4 Bahnen und hatte keine Probleme ihren MP zu gewinnen. Dieses Duell endete überlegen ohne Satzverlust 498:424 für Claudia.
Mehr zu kämpfen hatte Monika Schadenfroh, die nach wechselnden Führungen nach Sätzen ein 2:2 erreichte. Da Monika beim 457:437  20 Kegel mehr erreichte, ging auch der 2. Starterpunkt an unser Team.
Die deutliche Führung von 94 Holz machte die Sache für unser Schlussduo natürlich einfacher.
Iris Maier ließ ihrer überforderten Gegnerin dabei überhaupt keine Chance. 4:0 Sätze und 514:414 gewann Iris haushoch ihren Zweikampf. Einziger kleiner Kritikpunkt sind ihre 12 Fehlschübe. Schade, da wäre noch viel mehr drin gewesen!
Bei Anna Bieringer wirkten sich ebenfalls viele Fehlschübe beim Abräumspiel dann negativ aus. Sie "überließ" ihren MP dann "großzügig" ihrer Rivalin. Dieser Punkt ging mit 439:472 an die Spielerin aus Altenmarkt.
Ein überzeugender 5:1 Heimsieg für unsere Damen stand damit fest. Weiter geht es am 4. Dezember mit einem "Auswärtsspiel" bei unserer eigenen Gemischten. Unsere Damen dürften dabei Favorit sein. Das vereinsinterne Lokalderby findet um 12 Uhr statt!

 

Download
7. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 20.11.21 - KK B Süd
G2_20.11.21_H_TSV Altenmarkt Frauen 2 (G
Adobe Acrobat Dokument 329.1 KB

06. Spieltag (13.11.2021)

SpG Thyrnau/Hundsdorf 1   -   DJK Passau West 1

5,5 : 2,5  (3254 : 3158)

Im Nachbarschaftsderby gegen DJK Passau West 1, die überraschend als Tabellenletzter anreisten, wollte man unbedingt mit einem Sieg etwas mehr Luft nach unten bekommen.
Unsere beiden Starter Markus Kandlbinder und Jan Maier erwischten beide einen hervorragenden Tag.
Markus Kandlbinder glänzte vor allen Dingen beim Abräumspiel mit tollen 209 Holz! Ohne Satzverlust gewann er überlegen mit 555:500 den ersten MP für sein Team.
Mit 4 ausgeglichenen Sätzen zwischen 140 und 145 Holz gewann auch Jan Maier seinen MP und erzielte mit 568 Kegel ein Topergebnis. Sein Gegner kam auf 506 Holz.
Nach diesen tollen Vorstellungen unserer Starter konnte man an die Mittelpaarung gewaltige 117 Holz Vorsprung auf die Bahnen mitgeben.
Innerhalb der nächsten Stunde stellte sich dann heraus, dass diese hohe Führung auch bitter notwendig war.
Otto Wallner brachte sich nach einer ausgezeichneten 150er Startbahn mit einem miserablen 2. Satz (nur 102 Kegel) selbst auf die Verliererstraße. Am Schluss fehlten beim 497:505 nur 8 Holz zum Rivalen aus Passau.
Matthias Gruber erwischte den stärksten Passauer Spieler als Gegner, und war dabei auf allen 4 Durchgängen chancenlos. Beim 516:581 gingen zudem noch viele Kegel von unserem Vorsprung verloren.
44 Holz blieben als Führung noch für unsere letzten beiden Spieler übrig und damit war die Spannung in diesem Kampf zurück.
Auf einen hochmotivierten Gegner traf Jochen Resch und er lief von Anfang an einen Rückstand hinterher. Vor der letzten Bahn lag Jochen 1:2 zurück und mußte 11 Holz Rückstand aufholen. Und genau diese 11 Holz konnte er mit einer ausgezeichneten Schlußbahn zurückerobern. Mit guten 549:549 endete dieses Duell unentschieden.
Mitstreiter Robert Ritzer konnte zeitgleich den Ansturm von seinem Rivalen jederzeit kontern.
Auf allen 4 Bahnen zeigte Robert, wer hier der Chef im Ring ist. Nur Bahn 2 endete Unentschieden die anderen 3 Sätze gingen klar an unseren Kapitän. Dieses letzte Duell endete überlegen mit 569:517.
Mit 5,5:2,5 Punkten und hervorragenden 3254:3158 gewann unsere "Erste" völlig verdient gegen das Team aus Passau.
Am nächsten Samstag muss man am Spieltag Nr. 7 bei SKC Stephansposching 2 antreten. Auf der tollen Anlage in Loh kann man gute Ergebnisse spielen ... und die werden auch nötig sein, wenn man etwas Zählbares mit nach Hause nehmen will.

Download
6. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 13.11.21 - Bez Donau
13.11.21 - H1-DJK Passau West 1-Tabelle.
Adobe Acrobat Dokument 350.7 KB

Download
6. Spieltag - Tabelle - 13.11.21 - KK A Süd
Tabelle Kreisklasse A Süd - 6. Spieltag.
Adobe Acrobat Dokument 173.7 KB

TSV Altenmarkt Frauen (G1)   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf G1

3 : 3  (1731 : 1759)

Unsere Gemischte G1 fuhr gestern zum Auswärtsspiel nach Altenmarkt und spielte dort gegen TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1).
Den Kampf eröffnete auf unserer Seite das Ehepaar Gerhard und Brigitte Schlapps. Leider hatten beide keinen guten Tag erwischt und beide Duelle gingen knapp verloren. Gerhard unterlag mit 432:412 und Brigitte 443:433. Für unser Schlußduo galt es nun 30 Holz Rückstand aufzuholen.
Auch Nicole Koch kam mit den Bahnen in Altenmarkt nicht gut zurecht. Sie unterlag ebenfalls knapp mit 418:407.
Somit lag es an Fritz Bauer hier zumindest noch ein Unentschieden zu erzielen. Und das gelang dem Fritz auch. Er spielte einen ausgezeichneten Kampf und gewann mit 507:438 die nötigen Holz für das Gesamtergebnis.

Unser Team erzielte 28 Holz mehr als die Damen aus Altenmarkt und der Kampf endete damit 3:3 Unentschieden! Der 1. Saisonpunkt ist damit erobert worden ... Glückwunsch!
Nächsten Samstag hat das Team spielfrei.

 

Download
6. Spieltag - Spielbericht und Tabelle - 13.11.21 - KK B Süd
13.11.21 - TSV Altenmarkt Frauen 2 G1-G1
Adobe Acrobat Dokument 328.6 KB

05. Spieltag (06.11.2021)

SKK Grenzland Zwiesel 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 1

1 : 7   (2983 : 3169)

Überraschend leichter Auswärtssieg bei SKK GL Zwiesel 1.
Im Start spielte diesmal Jochen Resch mit Aushilfe Julian Maier der für Zeljko Begic einsprang.
Jochen Resch (534) hatte mit seinem Gegner keine Probleme und errang seinen Punkt klar mit 4:0 Sätzen. Ein Kuriosum am Rande: Auf der 3. Bahn erzielt Jochen im Spiel in die Vollen nur 74 Holz um dann beim Abräumen 78 Holz folgen zu lassen. Das muss man auch erst mal schaffen!
Julian Maier ist immer noch auf der Suche nach einer guten Form. Ein schwacher 3. Satz kostete den MP und den 500er. Endstand in diesem Duell 480:508 für den Zwiesler Spieler.
Mit 38 Holz Vorsprung schickte man Markus Kandlbinder und den 2. Ersatzmann Matthias Gruber auf die Bahnen.
Dabei zeigte Markus Kandlbinder seine Spielstärke und ließ seinem Kontrahenten keine Chance. Der Punkt wurde von Markus mit 543:493 überzeugend erobert! Matthias Gruber in seinem ersten Kampf bei Herren 1 hatte den stärkeren Gegenspieler erwischt. Matthias spielte einen konzentrierten guten Kampf und rang seinen Rivalen verdient mit 528:512 bei 3:1 Sätzen nieder.
Die starke Vorstellung unserer Mittelpaarung machte es natürlich für unsere letzten beiden Spieler sehr einfach. Ein 104 Holz Vorsprung war schon eine Vorentscheidung in diesem Spiel.
Ritzer Robert zeigte dabei erneut, in was für einer glänzenden Form er in dieser Saison spielt. Mit 550:496 ließ er seinen Gegner keine Chance. Auch Jan Maier zeigte endlich wieder eine gute Vorstellung. Auch er beherrschte seinen Widersacher klar und eroberte ebenfalls seinen MP. Dieser Vergleich endete 534:506 für Jan.
Mit 7:1 gewann unsere "Erste" diesen wichtigen Auswärtskampf überdeutlich gegen Zwiesel und hat den Anschluß an das Mittelfeld der Liga gehalten. Nächste Woche folgt ein spannendes Nachbarschaftsderby zu Hause gegen DLK Passau West 1, die völlig überraschend am Tabellenende stehen.

Download
Bezirksliga Donau - 5. Spieltag - Spielbericht und Tabelle
06.11.21 -SKK GL Zwiesel 1-H1-Tabelle.pd
Adobe Acrobat Dokument 349.0 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 3 - SKC Bayerwald Regen G1

4 : 2   (1916 : 1896)

Am Samstag hatte man Tabellenschlußlicht SKC Bayerwald Regen G1 zu Gast und die Vorgabe lautete natürlich Heimsieg.
In einen blassen Kampf - keiner der 8 Spieler erreichte die 500er Marke - erzielte unsere "Dritte" einen knappen Sieg.
Wolfgang Maier (463) ging in der Startpaarung gegen die einzige Dame (486) im Feld mit 0:4 "baden".
Johann Maderer der mit 472 Holz unwesentlich besser war, konnte gegen den schwächeren Startgegner (447) seinen Punkt mit 3:1 Sätzen dagegen gewinnen.
Werner Schabus holte sich bei 2:2 Sätzen mit 491:468 Kegel den 2. MP für unser Team, während unser letzter Spieler Marco Marleaux in einem engen Vergleich mit 490:495 bei ebenfalls 2:2 Sätzen knapp unterlag.
Ein unspektakuläres Spiel endete mit 4:2 Punkten mit einem Heimsieg. Nächsten Samstag hat unsere "Dritte" spielfrei!

Download
Kreisliga Süd - Tabelle - 5. Spieltag
Tabelle - 06.11.21 - H2 - Kreisliga Süd.
Adobe Acrobat Dokument 166.7 KB
Download
Kreisklasse Süd - 5. Spieltag - Spielbericht und Tabelle
06.11.21 - H3-SKC Bayerwald Regen G1-Tab
Adobe Acrobat Dokument 332.6 KB
Download
Kreisklasse A Süd - Tabelle - 5. Spieltag
Tabelle - 06.11.21 - H4 - Kreisklasse A
Adobe Acrobat Dokument 172.5 KB

SKV Pocking Tornados G2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf Damen G2

2 : 4   (1846 : 1925)

Der 2. Auswärtssieg in Folge für unsere Damen.

Claudia Wallner bestätigte ihre gute Form und holte mit 508:456 mit 4:0 Sätzen souverän den 1. MP für das Team. Der zweite 500er Auswärts in Folge!

Monika Schadenfroh kam beim Abräumspiel überhaupt nicht zurecht. 17 Fehlschübe waren einfach zu viel. Der Punkt ging mit 436:423 bei 2:2 Sätzen knapp an den Gegner.

Somit blieb der Kampf vor den Schlußpaarungen spannend. Unsere Damen führten mit 39 Holz.

Anna Bieringer (498) lieferte sich ein spannendes Duell mit ihrer Gegnerin (454). Erst ein guter letzter Satz für Anna brachte dann den wichtigen Punktgewinn.

Zur gleichen Zeit hatte nämlich Iris Maier eine richtig harte Nuss als Gegner. Nach einem 1:2 Rückstand erkämpfte sie sich mit einer guten Schlußbahn noch den 2:2 Ausgleich nach Sätzen. Mit 500:496 blieb der Punkt aber trotzdem in Pocking.

Mit 4:2 gewannen unsere Damen verdient diesen Kampf.

Erst am 20.11. geht es für unser Team weiter. Man hat endlich das erste Heimspiel in dieser Saison gegen TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1).

 

 

 

Download
Spielbericht - 5. Spieltag
30.10.21-SKV Pocking Tornados G2-Damen G
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB
Download
Kreisklasse B Süd - Tabelle - 5. Spieltag
Tabelle - 06.11.21 - G1 und G2 - Kreiskl
Adobe Acrobat Dokument 163.4 KB

04. Spieltag (16.10.2021)

SpG Thyrnau/Hundsdorf 1   -   SpG Lappersdorf Simbach 1

3 : 5   (3164 : 3195)

Der erwartet schwere Kampf gegen SpG Lappersdorf Simbach 1 endete mit der ersten Heimniederlage, die vermeidbar war.
Zu Beginn bekam es Reinhard Reif mit dem stärksten Gegner zu tun. Nach 3 Bahnen war das Duell völlig offen - der Gegner führte 2:1 und mit nur 2 Holz Vorsprung. Im letzten Stand gab der starke Gegner dann nochmal richtig Gas und Reinhard konnte leider nicht mehr folgen ... 536:580 für den Gästespieler.
Zeljko Begic hatte zeitgleich auf der anderen Seite ebenfalls schwer zu kämpfen. Nach 3 Bahnen stand er mit dem Rücken zur Wand. Er mußte die letzte Bahn unbedingt gewinnen und 13 Holz aufholen. Und Zeljko machte das, was er schon so oft gezeigt hat. Er spielte eine tolle 159er Schlußbahn und entriss seinem keinesfalls schwachen Widersacher den Mannschaftspunkt. Auf Zeljko ist Verlass ... Endstand 536:524.
Mit 32 Miese ging es in die Mittelpaarung.
Auch Jochen Resch bekam in diesem Kampf eine "harte Nuss" als Gegenspieler. Ein 163er Satz seines Widersachers auf der 2. Bahn brachte Jochen stark in Bedrängnis. Aber da zeigte Jochen dann seine ganze Klasse und ließ sich nicht nervös machen. Obwohl er am Ende mit 554:567 dreizehn Kegel weniger auf der Anzeige hatte, gewann Jochen diesen Vergleich mit 3:1 Sätzen!
Ersatzmann Julian Maier, der zuvor bereits bei Herren 2 im Einsatz war, verschlief die ersten zwei Durchgänge und mußte dadurch einen 0:2 und 24 Holz Rückstand hinterher laufen.
Julian begann dann auf den beiden Schlussbahnen eine Aufholjagd zu starten, die leider nicht belohnt wurde. Trotz 2:2 Satzausgleich fehlten beim 498:500 ganze 3 Holz zum Punktgewinn. Sehr schade, weil dieser Punkt unserem Schlußduo das Leben erleichtert hätte.
Nun mussten beide Punkte eingefahren werden, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Bei 47 Holz Rückstand war natürlich auch noch der Sieg drin.
Zur Halbzeit sah es bei den Schlußspielern auch ziemlich gut aus. Jan Maier war 2:0 Sätze und 17 Holz in Führung. Bei seinem Kollegen Robert Ritzer stand es 1:1 aber Robert war ebenfalls 17 Holz in Führung. Der Gegner von Jan spielte dann auf der 3. Bahn miserable 104 Holz. Statt seinen Rivalen auf dieser Bahn den Knock Out zu versetzten, unterbot Jan dies noch mit unterirdischen 93 Holz. Dann kam natürlich was kommen mußte, die letzte Bahn ging ebenfalls an den Gegenspieler und der MP war weg. 473:481 für den Spieler aus Lappersdorf. Das war sehr ärgerlich, weil zeitgleich ein makelloser Null Fehler Kampf von Robert Ritzer nicht mit Punkten belohnt wurde. Robert kämpfte einen guten Gegenspieler nach 2:2 Sätzen mit hervorragenden 567:543 nieder.
Der Kampf endete mit 3:3 Mannschaftspunkte aber 3164:3195 für die Gäste, die mit diesem Sieg die Tabellenführung übernahmen.
Diese Heimniederlage tut sehr weh, da als nächstes (06.11.) ein schweres Auswärtsspiel bei SKK Grenzland Zwiesel 1 auf dem Spielplan steht. Der letzte Sieg bei Zwiesel ereignete sich gefühlt im letzten Jahrhundert! Tabellennachbar Zwiesel hat genau wie unser Team ebenfalls nur 2:6 Punkte auf dem Konto ... willkommen im Abstiegskampf !

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- H1 - SpG Lappersdorf Simbach 1
Adobe Acrobat Dokument 166.4 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 2   -   DJK Aigen 1

2 : 4   (1971 : 1975)

Zum Heimspiel gegen DJK Aigen 1 gab einer der Topfavoriten im Kegelstüberl seine Visitenkarte ab.
Otto Wallner bekam es gleich zu Beginn mit den stärksten Gegenspieler zu tun. Nach 3 mittelmäßigen Bahnen war dieses Duell zu Gunsten des Aigener Keglers bereits entschieden. Auf der 4. Bahn konnte Otto zumindest noch 11 Kegel zurückgewinnen. Das Duell endete 505:541 für den guten Gästespieler.
Der Kollege im Start Franz Kreilinger hatte es da wesentlich einfacher. Er konnte gegen einen schwachen Gästespieler mit 3:1 und 496:455 relativ locker seinen MP holen. Damit blieb der Kampf vor den Schlußspielern spannend. Der Favorit aus Aigen hatte nur eine 5 Holz Führung.
Julian Maier (491) legte den Grundstein für seinen späteren Punktgewinn in den ersten 2 Sätzen. 3:1 und 12 Holz Vorsprung gingen auf das Konto von unserem Team.
Leider reichte das nicht, weil zeitgleich Johann Maderer viel zu viele Fehlschübe beim Abräumen produzierte. Obwohl Johann 20 Holz mehr in die Vollen hatte, ging der Punkt mit 479:500 noch klar verloren. 15 Fehlschübe - der Gegner hatte nur einen - auf den Heimbahnen sind einfach zu viel.
Am Ende verlor man um lausige 4 Holz 1971:1975 diesen Kampf. In die Vollen hatte Aigen ein Holz mehr, beim Abräumen drei Holz. Wo "gewann" unser Team? Bei den Fehlschüben 41:30. Das sollte auf den Heimbahnen eigentlich nicht passieren!
Am 5. Spieltag den 06.11. ist man spielfrei. Erst am 13.11 muß unser Team wieder ran. Gegner ist in einem weiteren Heimspiel dann DJK Passau West 3.

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- H2 - DJK Aigen 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

DJK Aigen 2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 3

6 : 0   (1947 : 1834)

Unser 3. Herrenteam holte sich auf der 2-Bahnen Anlage in Aigen eine glatte 6:0 Klatsche ab. Marco Marleaux (484) hatte als einziger Spieler mehr Holz als sein Gegner (478), verlor aber nach Sätzen 2,5:1,5 trotzdem seinen Punkt. Wilfried Nömer ging mit 4:0 und 488:452 unter. Werner Schabus (465) schaffte als 3. Spieler immerhin ein 2:2, hatte aber 10 Holz weniger als sein Gegner.

Wolfgang Maier spielte zuvor schon bei Team 4 und hatte beim 506:433 für den Aigener Spieler keine Chance.
Was auffällt, sind auch hier die Flut der Fehlschübe beim Abräumen. Aigen hatte 34 Fehlschübe, unser Team 58 Fehler !!! In die Vollen hatte unser Team 25 Holz mehr als die Gastgeber. Das Spiel ging nur beim Abräumen verloren!
Am 06.11. empfängt man zum Heimspiel das Team SKC Bayerwald Regen G1.

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- DJK Aigen 2 - H3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SKV Pocking Tornados G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 4

4 : 2   (1775 : 1668)

Team 4 war bei SKV Pocking Tornados G1 zu Gast. Ein Blick auf das Gesamtergebnis von 1668 - im Schnitt nur 417 pro Spieler - spricht Bände.
Andreas Hartl mit 444 holte im Start den 1. Punkt, Wolfgang Maier mit 448 in der Schlußpaarung den 2. MP. Thomas Berger (366), zuvor schon in der Gemischten im Einsatz, und Michael Breineder (410) mußten gewaltig Lehrgeld bezahlen und waren ohne Chance.
Das Spiel endete 4:2 und 1775:1668 für die Gastgeber.
Das Team hat jetzt die nächsten 2 Spieltage spielfrei und muß erst am 20.11. im Heimspiel gegen BSG 2000 Passau G1 wieder antreten.

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- SKV Pocking Tornados G1 - H4.p
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SKV Pocking Tornados G2   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf G1

5 : 1   (1878 : 1792)

Das Team Gemischt G1 war vor Team 4 ebenfalls in Pocking gegen Pocking Tornados G2 in Einsatz und kassierte ebenfalls eine Niederlage. Den Ehrenpunkt holte Brigitte Schlapps mit ausgezeichneten 492 Holz in der Schlußpaarung. Weitere Ergebnisse: Im Start Gerhard Schlapps (410) und Thomas Berger (455). Thomas hatte 12 Kegel mehr als sein Gegner aber leider nach Sätzen 1:3 das Nachsehen. In der Schlußpaarung spielte neben Brigitte Schlapps nach längerer Pause Willi Blumenstock (435).
Am 5. Spieltag ist die Mannschft spielfrei. Nächster Einsatz ist am 13.11. bei TSV Altenmarkt Frauen 2 (G1).

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- SKV Pocking Tornados G2 - G1.p
Adobe Acrobat Dokument 164.0 KB

TSV Hengersberg G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf Damen G2

0 : 6   (1800 : 1993)

Unsere Damen waren auch im Einsatz. In einem Nachholspiel vom 1. Spieltag musste man bei Edscha Hengersberg G1 antreten. Und unsere Damen machten das gestern richtig gut.
Monika Schadenfroh (491) hatte keine Probleme mit ihrere Gegnerin und holte ein feines 4:0 und 59 Holz für ihr Team. Auch unsere 2. Starterin Claudia Wallner spielte sehr überzeugend und hatte ihre Rivalin auf alle 4 Bahnen fest im Griff. Dieses Duell endete ebenfalls mit 4:0 und 502:423 für Claudia. Unseren letzten beiden Spielerinnen konnte man damit einen hohen 138 Holzvorsprung mitgeben. Der Kampf war praktisch schon so gut wie entschieden.
Iris Maier zeigte auf den schwierigen Hengersberger Bahnen ebenfalls einen ausgezeichneten Kampf und holte mit 516 Holz bei 3:1 Sätzen das Topergebnis in diesem Kampf. Und auch Anna Bieringer lies sich da nicht lumpen und sicherte sich im einzigen engen Duell den letzten MP. Dieser Vergleich endete 484:482 bei 2:2 Sätzen knapp für Anna.
Eine tolle Mannschaftsleistung wurde mit einem 6:0 Auswärtssieg belohnt!
Am 30.10. steht das nächste Auswärtsspiel diesmal bei SKV Pocking Tornados G2 an.

Download
Spielbericht - 4. Spieltag
16.10.21- Edscha Hengersberg G1 - Damen
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

03. Spieltag (02.10.2021)

BW Hofdorf 3   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 1

5 : 3   (3016 : 2947)

Bereits am Freitag mußte unsere "Erste" bei Hofdorf 3 antreten. Die Bahnen gelten als äußerst schwierig und man konnte in der Vergangenheit nur selten dort was gewinnen.
Im Start fand Markus Kandlbinder zu keiner Zeit in seinen Kampf und unterlag seinen Gegner mit 3:1 Sätzen und 36 Holz Rückstand. Nur 464 Holz sind für einen Kegeler seiner Klasse viel zu wenig. Markus sucht noch nach einer guten Form.
Sein Partner im Start war Zeljko Begic der erneut mit seiner Routine seinen Gegner beherrschte. Vor allem sein starkes Abräumspiel brachte den ersten Punkt für unser Team. 525:494 bei 3:1 Sätzen für Zeljko, der eine Bank auf solchen Bahnen ist.
Mit 4 Holz Rückstand ging es in die Mittelpaarungen. Reinhard Reif erging es dabei genauso wie zuvor Markus Kandlbinder. Auch er fand kein Rezept auf diesen Bahnen und verlor mit 467:532 eine Menge Holz. Mit 1:3 ging dieser Punkt an die Gastgeber.
Auch Jochen Resch sucht in dieser Saison noch nach einer konstanten Form und hatte nach 2 guten Anfangssätzen auf den beiden Schlußbahnen komplett die Linie verloren. Allerdings hatte er das Glück, daß am Ende ein winziger Kegel Vorsprung übrig blieb. 2:2 Sätze aber 494:493 für Jochen und Punktgewinn für seine Mannschaft.
Mit einer saftigen Hypothek von 68 Holz Rückstand ging es in die Schlußduelle. Nach dem ersten Satz von Jan Maier und Robert Ritzer hatte man 44 Holz aufholen können und es kam Hoffnung auf hier doch noch was zu holen. Bei Jan Maier riss aber dann in den beiden Mittelsätzen der Faden und sein Gegner konnte sich einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Bei 2:2 Sätzen verlor Jan Maier sein Duell mit 482:521. Das war Schade, den zur gleichen Zeit konnte Kapitän Robert Ritzer seinen Vergleich mit seinem Gegenspieler mit 515:477 klar gewinnen. Robert leistete sich nur 1 Fehlschub beim Abräumen. Die Bahnen in Hofdorf liegen ihm.
Am Ende verlor man trotz 3:3 bei den Duellen auf Grund des Gesamtergebnisses 3016:2947 mit 5:3.
Durch diese erneute Auswärtsliga steht man im kommenden Heimspiel gegen SpG Lappersdorf Simbach 1 wieder unter Druck. Der kommende Gegner steht mit 6:0 Punkten ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz. Das wird eine echte Herausforderung für unsere "Erste" ... Verlieren verboten !!!

 

Download
Spielbericht - Herren 1
01.10.21-BW Hofdorf 3-H1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.4 KB

TSV Altenmarkt 1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 2

5 : 1   (2008 : 1930)

Ein schweres Auswärtsspiel hatte unser 2. Herrenteam am Samstag in Altenmarkt zu bestreiten.
Dabei erwischte Otto Wallner einen wahren Sahnetag. Bärenstark in die Vollen und am Ende mit 555 Holz ein ausgezeichnetes Auswärtsergebnis. Der Lohn war ein deutlicher 3:1 Erfolg und 58 Holz auf der Habenseite für das Team. Zur gleichen Zeit lief es bei seinem Kameraden im Start Franz Kreilinger leider überhaupt nicht. Sang und Klanglos verlor er mit unterirdischen 432 Holz gegen seinen Konkurrenten der 499 erzielte. Damit übergab man den beiden Schlußspielern einen knappen 9 Holz Rückstand.
Julian Maier lag nach 2 Bahnen 0:2 zurück. Ein starker 3. Satz brachte ihn zurück ins Spiel, aber die Schlußbahn war dann zu durchschnittlich. Mit 3:1 und 497:494 ging der Punkt an die Gastgeber.
Auf den anderen Bahnen stürzte zeitgleich Johann Maderer ähnlich schlimm ab, wie zuvor Franz Kreilinger. Nur 449 Holz stand am Schluß auf seiner Anzeigetafel. Sein Gegner (515) überspielte in deutlich bei 3:1 Sätzen und der Kampf war verloren.
In 14 Tagen empfängt man mit DJK Aigen 1 den wahrscheinlichen Topfavoriten in der Kreisliga. Dort wird sich zeigen, ob unser Team konkurrenzfähig ist in dieser Saison!

 

Download
Spielbericht - Herren 2
02.10.21-TSV Altenmarkt 1-H2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.8 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 3   -   SKC 77 Neuhausen 4

5 : 1   (1970 : 1851)

Herren 3 hatte ein Heimspiel mit SKC 77 Neuhausen 4.
Marco Marleaux gewann seinen Punkt mit sehr guten 531:497 Holz bei 2:2 Sätzen. Das sieht nach einem leichten Punktgewinn aus, war es aber nicht. Erst mit einer bärenstarken 151'er Schlußbahn sicherte sich Marco diesen Punkt.
Wilfried Nömer zeigte sich gegenüber letzter Woche etwas verbessert. Wilfried (472) überspielte einen ganz schwachen Gegner (397) deutlich ohne dabei zu glänzen.
Mit 109 Holz Vorsprung konnten unsere letzten beiden Spieler stressfrei auf die Bahnen gehen.
Werner Schabus sucht noch nach seiner Form. Nach 3 Bahnen war der Punkt schon verloren. mit 476:524 ging der Sieg an den Neuhausner Spieler.
Matthias Gruber hatte aber auf der anderen Seite keine Probleme mit seinem schwachen Widersacher. Mit 491:433 holte Matthias den letzten Punkt und ein leichter Heimsieg war unter Dach und Fach!
In 2 Wochen muß unsere "Dritte" zu DJK Aigen 2 reisen. Das wird ein schweres Auswärtsspiel auf der harten 2-Bahnen Anlage.

 

Download
Spielbericht - Herren 3
02.10.21-H3-SK 77 Neuhausen 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.8 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 4   -   SV Huldsessen G1

6 : 0   (1964 : 1772)

Unser 4. Herrenteam ist in der noch jungen Saison eine absolute positive Überraschung. Im 3. Kampf der Saison holte man heute gegen SV Huldsessen G1 den dritten Sieg und liegt ungeschlagen an der Tabellenspitze. Allerdings war der Gegner heute kein wirklicher Prüfstein.
Rudolf Bauer 500:454, Andreas Hartl 496:425 und Wolfgang Maier 500:436 holten alle souveräne 4:0 Erfolge. Michael Breineder mußte einen Satz abgeben und gewann "nur" 3:1 mit 468:457 auch das 4. Duell.
Eine runde Manschaftsleistung mit guten Einzelergebnissen und ein ungefährdeter 6:0 Heimsieg stand damit fest. Übernächste Woche fährt man zu SKV Pocking Tornados G1. Wäre schön, wenn man da nachlegen könnte.

 

Download
Spielbericht - Herren 4
02.10.21-H4-SV Huldsessen G1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf G1 und Damen G2 waren spielfrei !

 


02. Spieltag (25.09.2021)

SpG Thyrnau/Hundsdorf 1   -   KC Bernried 2

6 : 2   (3219 : 3006)

Im ersten Heimspiel mußte nach der Niederlage letzter Woche dringend ein Sieg her.
Markus Kandlbinder (493) fand in der Startpaarung nie richtig in sein Spiel und holte nur dank seiner Kämpferqualitäten knapp seinen Punkt. Obwohl Zeljko Begic die ersten 2 Bahnen komplett verschlief konnte er dank eines schwachen Gegners trotzdem beide Sätze gewinnen. Auf den letzten beiden Durchgängen spielte er dann groß auf. Auf Bahn 1 (169) verpasste Zeljko den Bahnrekord nur um 1 Holz. Mit 530 erzielte er noch ein passables Ergebnis und der 2. Punkt war unter Dach und Fach. Mit 99 Holz Vorsprung ging unsere Mittelpaarung auf die Bahnen.
Robert Ritzer ließ seinen Rivalen auf allen 4 Bahnen keine Chance und gewann sicher sein Duell mit ausgezeichneten 555:489. Erwähnenswert ist sein tolles Abräumspiel mit 209 Holz (!). Punkt Nr. 3 für das Team war eingetroffen.

Da ließ sich unser 2. Mittelspieler Reinhard Reif auch nicht lumpen und holte gar den großen Holzhammer raus. Mit grandiosen 585 Holz überspielte er seinen Gegner ebenfalls deutlich - ohne Satzverlust - um 65 Kegel. Starke Leistung !
Unsere Schlußspieler gingen mit über 200 Holz Vorsprung auf die Kegelbahnen und konnten beruhigt in ihre Duelle gehen. Der Kampf war nach der Mittelpaarung längst entschieden.
Jochen Resch fand zu keiner Zeit zu seinem Spiel. Nach 3 Bahnen war sein Punkt schon verloren. Mit 510:515 ging dieser Mannschaftspunkt an die Gäste. Zeitgleich sahen die Zuschauer ein spannendes Duell auf der anderen Seite zwischen Jan Maier und seinem Widersacher. Beide Spieler zeigten ausgezeichneten Kegelsport. Nach 2:2 Sätzen entriss der stärkste Gästespieler Jan Maier noch seinen MP. Mit 546:558 gewann der Bernrieder Spieler dieses Duell.
Am Ende wurde eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung mit einem feinen 6:2 Heimsieg unserer 1. Herrenmannschaft belohnt. Genaue Spieldaten gibt's unten im Download.
Nächste Woche muß man ein schweres Auswärtsspiel in Hofdorf bestreiten. Hoffen wir, daß die Mannschaft einen guten Tag erwischt.

Download
Spielbericht - Herren 1
25.09.21-H1-KC Bernried 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.3 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 2   -   Altschaching Deggendorf 3

4 : 2   (1883 : 1876)

Ein glücklicher Sieg für unsere "Zweite"!
Otto Wallner (454) und Franz Kreilinger (462) spielten auf den Heimbahnen ganz schwache Ergebnisse. Das dabei sogar noch ein Punkt gewonnen werden konnte, lag am schwachen Gegner von Franz Kreilinger. Mit 36 Holz Rückstand ging es für die letzten beiden Spieler auf die Bahnen.
Julian Maier passte sich dabei dem Niveau der Startspieler nahtlos an und verlor bei 2:2 Sätzen mit 458:476 ebenfalls seinen Vergleich. Zeitgleich konnte aber Johann Maderer, der als einziger mit 509 ein kreisligataugliches Ergebnis spielte, den 2. Punkt und die nötigen Kegel für das Team holen. Mit 1883:1876 zitterte man sich zu einem glücklichen Sieg.
Nächste Woche muß man zu einem sehr schweren Auswärtsspiel zur Altenmarkt 1 reisen. In der Form von heute kann man sich die Bezinkosten getrost sparen.

Download
Spielbericht - Herren 2
25.09.21-H2-Altschaching Deggendorf 3.pd
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SKK Grenzland Zwiesel G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 3

4 : 2   (1950 : 1925)

Unser 3. Herrenteam mußte nach Viechtach reisen und dort gegen SKK Grenzland Zwiesel G1 antreten.
In einem engen Spiel verlor unser Team mit lediglich 25 Holz Rückstand diesen Kampf.
Werner Schabus (482) hatte es mit der einzigen Dame im Kampf zu tun und gewann nach 2:2 Sätzen mit 27 Holz Vorsprung den ersten Punkt für unser Team. Unser 2. Starter Wilfried Nömer spielte zur gleichen Zeit einen äußerst schwachen Kampf und verlor 477:430 sein Duell.
20 Kegel Rückstand galt es für unsere letzten beiden Spieler zum Aufholen.
In den beiden Mittelsätzen handelte sich Marco Marleaux einen entscheidenden Rückstand ein, den er auf der Schlußbahn nicht mehr ganz aufholen konnte. Mit 492:478 blieb der Punkt bei Zwiesel.
Zeitgleich gab es einen spannenden Kampf bei Matthias Gruber mit dem stärksten Zwiesler Spieler.
Mit ausgezeichneten 535 Holz kämpfte dabei Matthias seinen Widersacher (526) mit 3:1 nieder.
Am Schluß fehlten 25 Holz zum Auswärtssieg ... Schade!
Herren 3 hat nächste Woche ein Heimspiel gegen SKC 77 Neuhausen 4.

Download
Spielbericht - Herren 3
25.09.21-SKK Grenzl. Zwiesel G1-H3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

BW Alkofen G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf 4

1 : 5   (1729 : 1791)

Unser 4. Herrenteam spielte am Samstag in Altenmarkt bei BW Alkofen G1.
Erster Spieler war Michael Breineder der auf den schwierigen Bahnen überhaupt nicht zurecht kam. Sein Gegenspieler war aber kaum stärker. Mit 420:402 ging der Punkt an Alkofen.
Zeitgleich war Wolfgang Maier auf der anderen Seite und er machte es besser. Wolfgang gewann mit 465:415 diesen Vergleich mit seiner Gegnerin. Damit ging unser Team mit 32 Holz in Führung.
In den Schlusspaarungen reichten Thomas Berger magere 444 Holz zum Punktgewinn. Zusätzlich 20 Holz wanderten auf das Konto unseres Teams. Andreas Hartl (480) hatte den stärksten Gegenspieler erwischt und mußte nach 2:0 Halbzeitführung hart kämpfen. Bei 2:2 Sätzen blieben 10 Holz Vorsprung übrig und Punkt Nr. 3 und der Sieg für unser Team war perfekt.
Nächsten Samstag erwartet man zum Heimspiel den SV Huldsessen G1.

Download
Spielbericht - Herren 4
25.09.21-BW Alkofen G1 G1-H4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf G1 hatte spielfrei

 

DJK Passau West G1   -   SpG Thyrnau/Hundsdorf Damen G2

6 : 0   (2016 : 1801)

Eine deutliche Niederlage für unsere Damen in Passau.

Beste Spielerin war Anna Bieringer mit 474 Holz, Brigitte Schlapps (462), Monika Schadenfroh (446) und Ersatzspielerin Nicole Koch (419) waren allesamt chancenlos gegen eine äußerst gut aufgestellte Passauer Mannschaft.

Nächste Woche sind unsere Damen spielfrei!

Download
Spielbericht - Damen G2
26.09.21-DJK Passau West G1-Damen G2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.7 KB

01. Spieltag (18.09.2021)

SKC Eggenfelden 1 - SpG Thyrnau/Hundsdorf 1

7 : 1   (3218 : 3086)

Zu Saisonbeginn setzte es auf den schwierigen Bahnen in Eggenfelden gleich die erste Saisonniederlage. Einzig Markus Kandlbinder (536) konnte den Ehrenpunkt für das Team sichern. Zu gefallen wußte auch noch Jochen Resch mit ausgezeichneten 548 Holz. Trotzdem wurde er noch auf der Schlußbahn knapp überspielt. Die anderen Spieler wurden allesamt teils deutlich überspielt. Das Team wird sich steigern müssen. Nächste Woche hat man den KC Bernried 2 zu Gast.

Alle genauen Ergebnisse gibts unten im Spielbericht!

 

Download
Spielbericht - Herren 1
18.09.21-SKC Eggenfelden 1-H1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.5 KB

SV Huldsessen 1 - SpG Thyrnau/Hundsdorf 2

4 : 2   (1950 : 1922)

Es bleibt dabei, in Huldsessen holt man sich Jahr für Jahr eine Niederlage ab.

Zur Halbzeit lag man durch Punktgewinne von Valentin Kandlbinder (478) und Matthias Gruber (464) und insgesamt 30 Holz in Führung. Unsere letzten beiden Spieler Johann Maderer (473) und Franz Kreillinger (507) konnten dann aber den Ansturm der Konkurrenz nicht standhalten. Wiederum war es Sandro Wiesmann in der Schlußpaarung, der unserem Team den Sieg entriss.

Nächste Woche hat man im Heimspiel gegen Altschaching Deggendorf 3 die Gelegenheit es besser zu machen.

Alle genauen Daten vom Kampf gibt es unten im Spielbericht!

Download
Spielbericht - Herren 2
18.09.21-SV Huldsessen 1-H2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf 3 - Spielfrei

Herren 3 spielt nächsten Samstag bei SKK Zwiesel G1

SpG Thyrnau/Hundsdorf 4 - DJK Passau West 4

5 : 1   (1896 : 1712)

Einen deutlichen Heimsieg  holte sich unsere 4. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen DJK Passau West 4. Bester Spieler war Rudi Bauer (507) der als einziger der 8 Spieler die 500er Schallmauer knacken konnte. Die genauen Spieldaten gibt es auch hier unten im Spielbericht!

Nächste Woche hat man ein schweres Auswärtspiel in Alkofen zu bestreiten. Das wird deutlich schwerer werden.

Download
Spielbericht - Herren 4
18.09.21-H4-DJK Passau West 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf G1 - DJK Passau West G1

1 : 5   (1813 : 1906)

Unsere Gemischte schlug sich in diesem Kampf wacker gegen die Gäste DJK Passau West G1, die überraschend unter anderem mit 2 Landesligaspielerinnen angereist waren. Das neue Aushilfssystem lässt das zu, aber man fragt sich schon, ob das fair ist, das man Spielerinnen in den kleinen Klassen einsetzten kann, die normalerweise einige Klassen höher spielen? Diese beiden Spielerinnen entschieden dann auch den Kampf in der Schlußpaarung für die Gäste. Den Ehrenpunkt holte Nicole Koch (455) in der Startpaarung mit 4:0 Sätzen. Das beste Ergebnis für unsere Mannschaft erzielte Brigitte Schlapps mit guten 502 Holz. Alle Daten gibt es unten im Spielbericht.

Unsere Gemischte ist nächste Woche spielfrei!

Download
Spielbericht - G1
18.09.21-G1-DJK Passau West G1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.9 KB

SpG Thyrnau/Hundsdorf Damen - Spielfrei

Unsere Damen haben nächste Woche Saisonpremiere bei der DJK Passau West G1