Aktueller Spieltag - 2019/2020


14. Spieltag (08.02.2020)

Am Samstag stand das Duell Zweiter gegen Dritter auf dem Spielplan. Der Gegner hieß DJK Aigen 1.
Bei unseren beiden Startspielern Zeljko Begic (525) und Jan Maier (486) lief es unterschiedlich. Zeljko gab lediglich den 3. Satz ab und hatte ansonsten seinen Rivalen sicher in Griff....525:505 für Zeljko.

Jan Maier gewann den 1. Satz haushoch mit 32 Holz Vorsprung, da sein Gegner große Probleme hatte in sein Spiel zu finden. Danach drehte dieser in den beiden Mittelsätzen aber mächtig auf und sicherte sich einen großen Vorsprung, den Jan trotz gewonnenen 4. Satz nicht mehr aufholen konnte. 486:536 für den stärksten Spieler von Aigen!

Ein 30 Holz Rückstand für unsere Mittelpaarung war die Folge.
Jochen Resch hatte hier gegen einen klar unterlegenen Gegner leichtes Spiel. Nach 3 guten Sätzen war dieses Duell bereits entschieden. Mit 3:1 und 548:491 für Jochen ein relativ einfacher Punkt für unser Team. Wesentlich härter mußte da Ersatzmann Julian Kandlbinder um seinen Punkt kämpfen. Nach siegreichen 1. Satz und hoch verlorenen 2. Satz mußte Julian angesichts eines großen Rückstandes beide Schlußsätze gewinnen. Und Julian schaffte das auch. Obwohl er beim 519:530 weniger Kegel hatte, gewann Julian dieses Duell mit 3:1 Sätzen.
Mit 3:1 MP und 16 Holz Vorsprung ging es in die Schlußpaarungen.
Julian Maier gelang ein hervorragender erster Satz. Danach konterte der Aigener Spieler allerdings in den beiden Mittelsätzen und Julian stand im letzten Satz unter Erfolgsdruck. Den gewann Julian aber dann relativ sicher... 535:510 für Julian und ein weiterer MP für Thyrnau.
Im letzten Duell gab es dann eine Machtdemonstration von Kapitän Robert Ritzer der seit Wochen in Hochform spielt. Sein Gegner wehrte sich zwar nach Kräften, hatte aber gegen das druckvolle Spiel von Robert keine Chance. Mit einem Spitzenergebnis von 591:529 bei 3:1 Sätzen gewann unser Kapitän haushoch den letzten Punkt in diesem Spiel.
Mit einem Gesamtergebnis von 3204:3101 und einem deutlichen 7:1 gewann unser Team diesen Vergleich mit Aigen. Damit holte unsere "Erste" den 4. Sieg im 4. Spiel im Jahr 2020 und verteidigte den 2. Tabellenplatz erfolgreich.
Das nächste Spiel wird ein sehr harter Brocken. Man muß am 29. Februar zur SpG Sammarei-Amsham 1. Die erste Partie in der Vorrunde ging zuhause gegen dieses Team mit sage und schreibe 0:8 verloren...Ihr habt was Gut zu machen Männer ;-)


Auch bei unserer "Zweiten" hieß der Gegner DJK Aigen 2. Unser Team hängt momentan auf dem drittletzten Platz fest und braucht nach 2 Niederlagen wieder mal ein Erfolgserlebnis.
Otto Wallner kam genau wie sein Widersacher nur schwer ins Spiel. Vor allem die ersten beiden Sätze liefen sehr zäh. In der zweiten Hälfte in diesem Duell konnte sich dann Otto steigern und gewann schließlich in einem ausgeglichenen Zweikampf mit 3:1 und 490:486.

Zeitgleich kam Wilfried Nömer besser in sein Spiel. In den beiden gewonnenen Anfangssätzen legte er den Grundstein für MP Nr. 2. Beide Schlußsätze endeten Unentschieden. Mit 3:1 und 515:498 gewann Wilfried relativ sicher seinen Punkt.
Da man nur 21 Holz Vorsprung hatte, durfte sich unsere Schlußpaarung natürlich noch nicht "ausruhen"!

Nach 2 Bahnen war Wolfgang Maier 2:0 in Führung, Werner Schabus aber gleichzeitig 0:2 in Rückstand. Der Gegner von Wolfgang Maier war aber extrem schwach und konnte zu keiner Zeit mit ihm mithalten. 501:375 und 4:0 gewann Wolfgang überdeutlich seinen Punkt.

Auch Werner steigerte sich dann auf den letzten beiden Bahnen. Er schaffte nicht nur den Ausgleich zum 2:2, sondern er überholte seinen Rivalen auch nach Kegel. Mit 518:507 ging auch der letzte Punkt an Thyrnau.

Ein makelloses 6:0 (2024:1866) für unser Team stand damit fest...ein leichter Sieg für unsere "Zweite".
In 3 Wochen am 29. Februar muß man zur BSG 2000 Passau 2 reisen. Das wird eine harte Prüfung werden für unser Team. Die Passauer werden sich sicher für ihre Vorrundenniederlage revanchieren wollen.


Unsere Damen von der "Gemischten" empfingen zum Heimspiel das Tabellenschlußlicht SKV Pocking Tornados gem.
Monika Schadenfroh hatte gegen eine schwache Gegnerin keine Probleme. Die Monika gewann alle 4 Sätze sicher und holte beim 481:417 den ersten Punkt für Thyrnau. Brigitte Schlapps erwischte zur gleichen Zeit einen stärkeren Rivalen. Sie konnte keinen Satz gewinnen wobei 3 Bahnen durchaus heiß umkämpft waren. Mit 474:498 und 0:4 Sätzen ging dieser Punkt an Pocking.
40 Holz Vorsprung nahmen unsere beiden Schlußspielerinnen Iris Maier und Anna Bieringer mit auf die Bahnen.
Unsere stärkste Spielerin Iris Maier ließ dabei gegen eine durchaus gute Gegnerin nichts anbrennen. Sie gewann mit ausgezeichneten 528:503 und 3,5:0,5 Satzpunkten sicher ihren Zweikampf. Im 9. Spiel der 8. gewonnene Mannschaftspunkt von Iris...Respekt!

Auch Anna Bieringer ließ sich da nicht lumpen! Auch sie gewann gegen eine schwächere Gegenspielerin mit 3,5:0,5 bei 494:449 sicher ihren Punkt. Ein ungefährdeter 5:1 Pflichtsieg bei 1977:1867 Kegel war damit eingefahren.
Am 22. Februar geht es in einem vorgezogenen Kampf beim Tabellenzweiten SKC 77 Neuhausen gem weiter. Das wird ein sehr schweres Spiel auf ungeliebten Bahnen!